Bildungsgutschein 2004: AK erweitert Kursangebot Neu sind Kommunikation und Persönlichkeitsbildung

Klagenfurt(AK) -Kommunikation und Persönlichkeitsbildung, die sogenannten "Personal Skills", sind ein neues Angebot der Arbeiterkammer im Rahmen des Bildungsgutscheines 2004. Den Gutschein im Wert von 100 Euro haben rund 170.000 Kärntner Arbeitnehmer Anfang Jänner erhalten. Damit können auch heuer über 1000 Kurse bei Volkshochschule und Berufsförderungsinstitut gebucht werden. "Fachwissen im Beruf ist vielfach nur der halbe Erfolg. Kommunikation, persönliche und soziale Fähigkeiten werden für Mitarbeiter in vielen Branchen und Unternehmen immer wichtiger", betont der Leiter der AK-Bildungsabteilung, Dr. Gerwin Müller. Daher biete die AK heuer mit dem Bildungsgutschein erstmals auch Kurse an, mit denen man berufliches Selbstmanagement und die persönliche Präsentation trainieren kann.
Das neue Segment "Kommunikation und Personal Skills" umfasst Kurse zu den Themen "Reden, Verhandeln, Argumentieren", "Planen, Organisieren und Zeitmanagement", "Konfliktbewältigung und Teamentwicklung" sowie "Präsentationstechnik und Bildschirmshows". EDV, Internet, Fremdsprachen, das Nachholen des Hauptschulabschlusses sowie das Absolvieren der Studienberechtigungs- und Berufsreifeprüfung sind wie bisher im Kursangebot des AK-Bildungsgutscheines enthalten.
Der AK-Bildungsgutschein im Wert von 100 Euro wird bereits zum fünften Mal aufgelegt. Anfang Jänner wurde der Gutschein jedem AK-Mitglied per Post zugestellt - insgesamt an 170.000 Arbeitnehmer. Den AK-Bildungsbonus erhalten auch Arbeitslose, Notstandshilfebezieher, Lehrlinge, Eltern in Karenz und geringfügig Beschäftigte, die AK-Mitglieder sind, aber keinen Beitrag zahlen. "Gerade jetzt, wo die Situation auf dem Arbeitsmarkt so dramatisch ist, müssen Arbeitnehmer die Chance haben, sich ständig höher zu qualifizieren und weiter zu bilden", sagt Müller. Denn zwischen Arbeitslosigkeit und Bildungsabschluss bestehe ein direkter Zusammenhang. Je höher die Qualifikation, desto geringer die Arbeitslosigkeit. Menschen mit niedrigem Bildungsstand seien hingegen am stärksten von Arbeitslosigkeit betroffen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Kärnten
Kommunikation
Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238
Fax: 0463/5870-236
c.maurer@akktn.at
http://www.akktn.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK0001