Prammer verurteilt Wortwahl von Rauch-Kallat: Sprache der Jugend ist nicht automatisch sexistisch

Wien (SK) SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Barbara Prammer hält
die Wortwahl von Frauenministerin Rauch-Kallat, die gestern einen "mega-affen-titten-geilen" Gesundheitspass präsentierte, für "total verfehlt". Sie, Prammer, habe nichts dagegen, wenn man sich mit der Sprache der Jugendlichen auseinandersetzt, "aber erstens bezweifle ich stark, dass die Jugend so spricht, und zweitens müsste eine Frauenministerin vermeiden, mit ihrer Wortwahl auch nur in die Nähe des Sexistischen zu kommen". ****

Prammer am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst: "Ich würde mir eigentlich wünschen, dass Rauch-Kallat aufgrund einer engagierten Frauenpolitik von sich reden macht und nicht aufgrund von dummen Sprüchen." (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007