SPÖ Tourismuskonzept: Jeder hat Träume

SPÖ Tourismusreferent würde Niedergang des Tourismus bedeuten

Klagenfurt (OTS) - Der gestrige SPÖ-Tourismusgipfel war seinen Namen nicht wert, betonte heute Tourismusreferent LHStv. Pfeifenberger. Dass die SPÖ mit gezinkten Karten spiele, belegt auch die Behauptung, dass angeblich 200 Touristiker beim Gipfel anwesend waren. Tatsächlichen waren maximal 50 bis 60 Leute anwesend, davon mehr als 30 Parteimitglieder. Touristiker selbst waren kaum welche anwesend, Die heimische Tourismuswirtschaft hat der SPÖ-Polemik eine klare Absage erteilt. Dass sich nun Ambrozy auch noch das Tourismusreferat unter den Nagel reisen möchte, grenzt an Träumerei, so Pfeifenberger.

Denn Ambrozy schafft es nicht einmal, in seinen eigenen Referaten für Ordnung und Rechtmässigkeit zu sorgen. Eine Übernahme des Tourismusreferates durch die SPÖ bezeichnet Pfeifenberger als Tagträumerei, erstens habe die SPÖ keine kompetenten Touristiker in den eigenen Reihen noch innovative neue Ideen. Ambrozy würde sofort alle Events abschaffen und die Seebühne wahrscheinlich auch. Das werden wir nicht dulden, so Pfeifenberger, und kündigte an, den erfolgreichen Weg auch für Kärntens Tourismus fortsetzen zu werden.

Es sei weiters ein Skandal, dass Ambrozy in die allertiefsten Schubladen greift und die engagierte Mitarbeiter der Kärnten Werbung in diesem schmutzigen SPÖ-Wahlkampf schlecht redet, so Pfeifenberger. Ich stehe als Tourismusreferent zu Tausend Prozent hinter dem erfolgreichen Kärnten Werbung Chef Werner Bilgram und hinter den kompetenten Mitarbeitern, die mit viel Geschick, Kreativität und Herz für einen Urlaub bei Freunden werben.

Kärnten als "Leidregion" zu bezeichnen und einen Vergleich mit Tschernobyl darzustellen, sei moralisch höchst bedenklich, so Pfeifenberger. Das 10-Punkte-Programm von Ambrozy bezeichnete der Tourismusreferent LHStv. Ing. Karl Pfeifenberger als alter Hut. Denn die Forderungen von Qualitätsoffensive bis hin zum Tourismus-Masterplan sind nämlich längstens umgesetzt, betonte Pfeifenberger.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgeschäftsstelle Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001