MesseWienNeu eröffnet

Wien (OTS) - Mit einem glanzvollen Festakt wurde am Mittwoch Abend die MesseWienNeu eröffnet. Prominente Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur, an der Spitze Bundespräsident Dr. Thomas Klestil, Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Mitglieder des Wiener Stadtsenates, begrüßten gemeinsam die neue Ära des Messestandortes Wien. Bürgermeister Häupl stellte fest, mit der MesseWienNeu gehe Wien wieder daran, eine zentrale Rolle in Mitteleuropa zu übernehmen. Die Stadt rücke damit dorthin, wo sie hingehöre und wo sie lange war. Weitere Anstrengungen, etwa im Bereich der Verkehrsinfrastruktur müssten folgen, es gelte, die Veränderungen in Europa als Chance zu begreifen, die Wien nützen müsste. Häupl übereichte Mike Rusbridge, Chef von Reed Exhibitions International, symbolisch den Schlüssel zur Messe, die der Konzern in eine erfolgreiche Zukunft leiten soll. Rusbridge lobte Qualität und Flexibilität der MesseWienNeu. Der Standort habe Weltklasse.

Bundespräsidenten Thomas Klestil sprach von einer "Neuen Gründerzeit" für die Stadt und gratulierte Wien zu dieser Leistung. Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder verwies die Qualität des Neubaues der als Messe- und Konferenzstandort, der erheblich zum Urbanbruttoprodukt beitragen und Arbeitsplätze sichern werde. Planungsstadtrat DI Rudolf Schicker stellte fest, dass die MesseWienNeu ein wichtiger Akzent im Sinne der ständigen notwendigen Veränderung der Stadt sei. Wirtschaftskammerpräsident Komm. Rat Walter Nettig verwies auf den internationalen Wettbewerb und die Leistungen Wiens als Wirtschaftsstandort, der mit dem Messeneubau enorm gestärkt werde. Architekt Prof. Gustav Peichl stellte fest, es sei ihm darum gegangen, mit dem Bau Wien um ein stück qualitätsvoller Architektur reicher zu machen.

Musikalischer Überraschungsgast des von Barbara Rett und Josef Broukal moderierten Abends war Joe Zawinul, der mit beschwingten Rhythmen für gute Stimmung sorgte.

Allgemeine Informationen:
o MesseWienNeu: http://www.mbg.at/
(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007