Kapsch TrafficCom Hightech-Mautsystem für vier der größten Autobahnen in Spanien

Wien (OTS) - Kapsch TrafficCom, der heimische Weltmarktführer im Bereich der vollelektronischen Mautsysteme, kann einen weiteren Erfolg für sich verbuchen. Das Unternehmen hat den Auftrag für die Umsetzung des vollelektronischen Mautsystems auf vier der größten Autobahnen nach Madrid bekommen. Als führender Ausstatter in Spanien hat Kapsch TrafficCom seit 1996 bereits Mautsysteme in Alicante, Barcelona, Bilbao, La Coruna, Leon und Malaga erfolgreich umgesetzt. Kapsch TrafficCom setzt dabei, wie auch bei der Errichtung des LKW-Maut-Systems in Österreich, auf die weltweit etablierte Mikrowellentechnologie.

Mit dem gerade erteilten Auftrag, vier der größten Autobahnen, die von Spanien radial in die Hauptstadt Madrid führen, mit einem Hightech Bemautungssystem auszustatten, bietet Kapsch TrafficCom ein weiteres Referenzprojekt für effiziente und zuverlässige Straßen-Bemautung. Die Mautlösung basiert auf der - weltweit erfolgreich eingesetzten - Mikrowellentechnologie. Die Vorteile der Mautsysteme mit dieser Technologie sind die praxiserprobte, absolute Zuverlässigkeit, die Erkennungssicherheit selbst unter extremen Verkehrsbedingungen und somit die maximale Einnahmensicherheit. Die dabei verwendete 5,8 GHz-Mikrowellentechnik ist die einzige für den Einsatz in elektronischen Mautsystemen genormte Technologie und bildet damit die Grundlage für den Aufbau interoperabler Systeme.

Bereits 800 spanische Straßenspuren mit Hightech Mautsystemen von Kapsch TrafficCom

In Spanien sind bis jetzt bereits 800 Straßenspuren mit den Hightech Mautsystemen der Kapsch TrafficCom ausgestattet. Über 300.000 Spanische Autofahrer haben damit heuer bereits die Möglichkeit, ihre Straßengebühren zu bezahlen, ohne dabei in Staus zu geraten oder anhalten zu müssen. Das ist nur einer der vielen Vorteile der Mautsysteme mit Mikrowellentechnologie, die von Kapsch TrafficCom eingesetzt werden.

Mautsysteme mit Mikrowellentechnologie sind derzeit in Europa bereits in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Niederlande, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Italien, Slowenien, Kroatien, Polen, Griechenland, Türkei und der Schweiz im Einsatz. In Österreich wurde das größte flächendeckende, free-flow multilane Mautsystem auf Basis der Mikrowellentechnologie mit Kapsch TrafficCom als Technologielieferanten umgesetzt - der Systemstart am 1. Jänner 2004 ließ nichts zu wünschen übrig.

Die Kapsch TrafficCom AG, ein Unternehmen der Kapsch-Gruppe, ist der führende Dienstleister für Systeme und Komponenten in den Geschäftsfeldern Verkehrstelematik und Bahnkommunikation. Mit über 100 installierten Systemen in 30 Ländern zählt das Unternehmen zu den weltweit führenden Lieferanten in diesen Bereichen. Mit seinen Hightech Bemautungssystemen positionierte sich die Kapsch TrafficCom in den vergangenen 10 Jahren als Global Player in diesem Zukunftsmarkt. Heute ist die Kapsch TrafficCom mit ihren Tochterunternehmen Kapsch TrafficCom Schweden, Kapsch TrafficCom Australien und Kapsch Telecom Deutschland Weltmarktführer im Bereich der vollelektronischen Mautsysteme. Kapsch TrafficCom beschäftigt weltweit mehr als 550 Mitarbeiter, von denen rund 40% im Bereich Forschung & Entwicklung eingesetzt werden.

Kapsch TrafficCom AG 1120 Wien, Wagenseilgasse 1 http://www.kapsch.net http://www.kapschtraffic.com

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
brigitte.herdlicka@kapsch.net

Ing. Erwin Toplak
Vorstand Kapsch TrafficCom AG
Tel.: +43 (1) 50 811 4240
erwin.toplak@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001