Karner zu Safaripark-Konkurs: SP-Onodi bei Verhandlungen kläglich gescheitert

Zukunft der Tiere dank Landeshauptmann Pröll gesichert

St. Pölten (NÖI) - "SP-Vorsitzende Onodi ist bei den Verhandlungen als selbst ernannte Retterin des Safariparks, der Tiere und Arbeitsplätze kläglich gescheitert. Hier zeigt sich wieder einmal die Ohnmacht der SPÖ: Null Durchsetzungsvermögen, null Lösungskompetenz, daher auch null Weiterdenk-Kompetenz für Niederösterreich", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner.****

"Offensichtlich ist man bei der SP-NÖ nur mehr mit internen Streitereien wie beispielsweise beim Krankenhaus St. Pölten beschäftigt und vergisst dabei auf Landesinteressen", so Karner. Dank Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist zumindest das Leben der Tiere des Safariparks gesichert.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004