SPÖ-Reiter: Wien sichert Grüngürtel und Landwirtschaft am Bisamberg

Wien (SPW-K) - "Mit der heute vom Gemeinderatsausschuss für Stadtentwicklung beschlossenen neuen Flächenwidmung des wienseitigen Gebietes am Bisamberg auf "SWWL" (Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel Landwirtschaft) ist ein für die Zukunft dieser Region wichtiger Schritt getan worden", begrüßte Mittwoch der Floridsdorfer SPÖ-Gemeinderat Günther Reiter diese Entscheidung.

Der Mandatar wies darauf hin, dass mit der neuen Flächenwidmung einerseits der Grüngürtel geschützt, der Erholungswert gesteigert, die Spekulation verhindert und andererseits die landwirtschaftlichen Flächen und damit die wirtschaftliche Grundlage der Landwirte gesichert werden. In der Praxis bedeute dies, so Reiter, dass der Weinbau und damit die Kellergassen sowie die Presshäuser mit ihren gastronomischen Angeboten erhalten bleiben würden. Reiter: "Damit wird einem vordringlichen Wunsch des Bezirkes Rechnung getragen". Zur Sicherung der typischen Ausprägung der Kellergassen werde zudem eine Schutzzone ausgewiesen. Auch damit werde, so Reiter, sichergestellt, dass sich auch neu errichtete Keller und Buschenschanken harmonisch in das nicht nur bei den WienerInnen, sondern auch immer mehr Gästen der Stadt so beliebte Ortsbild dieser Region einfügten.

Abschließend informierte Reiter darüber, dass auch die im Fall der Verlängerung der U-Bahnlinie U 6 bis zum Rendezvousberg im Ortsteil Stammersdorf für eine dort situierte Park&Ride-Anlage notwendigen Zufahrtsverkehrswege in der Flächenwidmung berücksichtigt würden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003