Niederwieser zu BEG Baustelle Unterinntal: Bund ist verantwortlich für Einhaltung des Arbeitnehmerschutzes

Wien (SK) "Die Brenner Eisenbahn AG ist nicht irgendein Unternehmen, sondern gehört der öffentlichen Hand, und es ist untragbar, dass der Arbeitnehmerschutz auf deren Baustellen nicht strikt eingehalten wird. Da ist das Management der BEG gefordert", erklärte SPÖ-Abgeordneter Erwin Niederwieser Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Niederwieser nimmt damit auf die gestern von der Gewerkschaft aufgezeigten Arbeitszeiten beim Bau der Unterinntal Trasse Bezug und kündigt gleichzeitig an, "die verantwortlichen Ministerien in die Pflicht zu nehmen".

"Wenn es nicht binnen einer Woche zu einer neuen Arbeitszeitregelung kommt, bei der die Sicherheit und die Gesundheit der Arbeitnehmer den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend geschützt werden, dann werden der zuständige Arbeitsminister und die politisch für dieses Projekt mitverantwortlichen Minister für Verkehr und Finanzen auf parlamentarischer Ebene ihre Untätigkeit zu verantworten haben", - so der Tiroler SPÖ Abgeordnete, der damit die Rute parlamentarischer Anfragen ins Fenster stellt. (Schluss) cs/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009