NR Klaus Auer: Größte Steuerreform für Österreichs Aufschwung

Finanzminister Grasser zu Gast in Mittelkärnten

St.Veit-Klagenfurt (ÖVP) - Die von der Bundesregierung in ihren Grundzügen geplante Steuerreform 2005 wird Österreich den erhofften Aufschwung bringen und die Steuerzahler sehr stark entlasten. "Das größte Entlastungspaket in der II. Republik bringt gleichzeitig mehr Kaufkraft für die Familien und verbessert den Wirtschafts- und Arbeitsstandort langfristig", freut sich der Kärntner VP-Nationalrat Klaus Auer und sieht damit eine Reihe seiner Forderungen mit einbezogen. Im Rahmen seiner parlamentarischen Tätigkeit wird er die Reformpläne genau prüfen und allfällige Ergänzungen oder Änderungen noch rechtzeitig einbringen.

Die Kritik der Opposition zur Reform ist völlig ungerechtfertigt, denn es werden diesmal alle Steuerzahler davon profitieren. "So eine Steuerreform schafft nur die Volkspartei, denn bei uns gibt es keinen Klassenkampf, sondern einen fairen Ausgleich - Wir fordern die Starken, um die Schwachen zu fördern", unterstreicht Auer.

Wie vielfältig und umfassend diese großartige Reform ist, davon können sich die Mittelkärntner persönlich überzeugen, denn zum ersten Mal kommt Österreichs Finanzminister Mag. Karl-Heinz Grasser zu uns in die Region. Am kommenden Freitag, den 16. Jänner um 19.00 Uhr steht er im Werkssaal der Treibacher AG in Althofen Rede und Antwort.

Nationalrat Auer konnte ihn für diese Veranstaltung gewinnen: "Der Finanzminister wird mit topaktuellen Informationen aufwarten - Kommen sie einfach hin!"

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsleitung
<mailto:kommunikation@oevpkaernten.or.at>
Tel +43 (0)463 5862 14
Fax +43 (0)463 5862 17

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002