Karas fordert positiven Avis der Kommission zu Kroatien

Kroatischer Premier Sanader nimmt Karas-Einladung zu EVP-ED-Studientagen im März 2004 nach Wien an (Foto)

Brüssel, 14. Januar 2004 (ÖVP-PK) "Ich habe den kroatischen Premierminister Ivo Sanader zu den im März 2004 stattfindenden Studientagen der EVP-ED-Fraktion nach Wien eingeladen und er hat mir umgehend zugesagt", sagte heute, Mittwoch, der österreichische Europaparlamentarier Mag. Othmar Karas, der als Mitglied des EVP-ED-Fraktionspräsidiums gestern in Straßburg zu einem Vier-Augen-Gespräch mit Sanader zusammengetroffen war. Auf Wunsch Sanaders kam es auch zu Gesprächen mit dem EVP-ED-Fraktionsvorsitzenden Hans-Gert Poettering und weiteren führenden Mitgliedern der Fraktion in Straßburg. "Wie auch Poettering konnte ich Sanader der Unterstützung der größten Fraktion des Europäischen Parlaments versichern. Wir würden es sehr begrüßen, wenn die Kommission im März ein positives Avis über den Beitrittsantrag Kroatiens abgeben könnte. Kroatien sollte dann auch so rasch wie möglich den offiziellen Beitrittskandidatenstatus erhalten, konkrete Beitrittsverhandlungen sollten in Folge ebenfalls aufgenommen werden", so Karas. ****

Die Fraktion der Europäischen Volkspartei hält als mit 232 Abgeordneten und 65 Beobachtern größte Fraktion des Europäischen Parlaments von 22. bis 25. März 2004 ihre Studientage in Wien ab. Sanader wird im Rahmen dieser Studientage am 24. März an einer Podiumsdiskussion zum Thema "Die EU und ihre neuen Nachbarn: Ein neues Projekt für Europa?" teilnehmen, zu der auch bereits EU-Außenkommissar Chris Patten und der EU-Koordinator für den Stabilitätspakt für Süd-Ost-Europa, Dr. Erhard Busek, zugesagt haben. "Ich freue mich sehr, dass es mir gelungen ist, Dr. Sanader nach Wien einladen zu können. Mit ihm werden wir einen weiteren hochrangigen Redner bei unserer Veranstaltung begrüßen können", so Karas.

Die EVP-ED-Fraktion hat bereits seit längerer Zeit wie auch die ÖVP intensive Kontakte mit dem neuen kroatischen Premierminister, der bereits als Oppositionsführer mehrfach bei Sitzungen der EVP-ED-Fraktion eingeladen war. "Wir begrüßen den Wandel der kroatischen HDZ hin zu einer offenen, reformorientierten und europafreundlichen Partei. Ich bin davon überzeugt, dass es Sanader gelingen wird, Kroatien zu modernisieren und in die EU zu führen", sagte Karas abschließend.

Vom Treffen zwischen MEP Mag. Karas und Premierminister Dr. Ivo Sanader gibt es auch aktuelles Fotomaterial, das bei Interesse via Email unter pschulmeister@europarl.eu.int bezogen werden kann.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar KARAS, Tel.: 0033-3-8817-5627
(okaras@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED
Pressestelle, Tel.: 0032-475-79 00 21 (pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001