Neuemission der Immo-Bank AG

Wohnbauanleihe 2004-2016 / Tranche 1+2 mit KESt-Vorteil

Wien (OTS) - Aufgrund der herrschenden Börsensituation hat sich
die IMMO-BANK AG als Wohnbaubank des Volksbankensektors im vergangenen Jahr entschlossen, insgesamt 8 Tranchen der bei den Anlegern beliebten Wohnbauanleihen zur Zeichnung aufzulegen. Obwohl das Emissionsvolumen das bisher Höchste in der Geschichte der IMMO-BANK AG darstellte, waren zum Jahresende alle Tranchen restlos ausverkauft.

Als Antwort auf das überaus große Publikumsinteresse bietet die IMMO-BANK AG nunmehr zwei neue Wohnbauwandelschuldverschreibungen zur Zeichnung an. Die IMMO-BANK Wohnbauanleihen stellen neben den steuerlichen Begünstigungen für Privatanleger auch im Hinblick auf die Pensionsvorsorge eine äußerst sichere und ertragreiche Veranlagungsform dar, da die IMMO-BANK für die Zahlung des Zinsendienstes und des Kapitals mit ihrem gesamten Vermögen haftet. Mit den Emissionserlösen aus den Wohnbauanleihen wird unter Einhaltung strenger gesetzlicher Bestimmungen ausschließlich Wohnraumschaffung und -sanierung finanziert.

Dreifacher Steuervorteil für Privatanleger

Die IMMO-BANK Wohnbauschuldverschreibungen zeichnen sich in Relation zu anderen Bankangeboten und zu Bundesanleihen durch ihren dreifachen Steuervorteil für Privatanleger aus:

Vorteil 1: Die Anschaffungskosten für den Ersterwerb der Wandelschuldverschreibung können als Sonderausgaben abgesetzt werden (§ 18 (3) 2 EstG 1988).

Vorteil 2: Zinszahlungen aus den Wandelschuldverschreibungen sind im Ausmaß bis zu 4 % des Nennbetrages von der Kapitalertragssteuer befreit (§ 27 EstG 1988). Daraus ergibt sich gegenüber nicht steuerbegünstigten Anleihen ein beträchtlicher Vorteil, der besonders bei der Berechnung vergleichbarer Vor-KESt-Renditen ersichtlich wird.

Vorteil 3: Endbesteuerung der IMMO-BANK Wohnbauanleihe, d.h. es fallen weder Einkommens- noch Erbschaftssteuer an.

Die bis zum 31.12.2015 (Tilgung 01.01.2016) laufende fix verzinste Tranche notiert zu 4,0 % p.a.. Dies bedeutet für den Privatanleger -neben je nach persönlicher Einkommenssituation sonstigen steuerlichen Begünstigungen, wie beispielsweise Absetzung im Rahmen der Sonderausgaben - eine Rendite von rund 3,79 % nach KESt. Zum Vergleich: eine voll KESt-pflichtige Veranlagung (Sparbuch, Bundesanleihe, o.ä.) müsste für den gleichen Ertrag eine Rendite (vor KESt) von rund 5,05 % bieten!

Die variabel verzinste Tranche zu 2,70 % p.a. weist eine Fixverzinsung für den Zeitraum 19.1.2004 bis 31.12.2004 auf. Danach werden die Zinsen jährlich an die von der OeNB verlautbarte Sekundärmarktrendite für Bundesanleihen mit einem Abschlag angepasst. Die Tilgung dieser Anleihe erfolgt am 01.01.2016.

Sichern auch Sie sich Ihre Ihre IMMO-BANK-Wohnbauanleihe, sie liegen in allen Volksbanken Österreichs seit 7. Jänner 2004 zur Zeichnung auf. Weniger Steuern - mehr Ertrag. Zeichnen Sie jetzt!

Datenübersicht:

Fixe Tranche 2004-2016/1 WKN: 0152657 Verzinsung: 4,00 % fix für die gesamte Laufzeit Emissionskurs: derzeit 102,00 % Variable Tranche 2004-2016/2 WKN: 0152665 Verzinsung: 2,70 fix vom 19.1.2004 bis 31.12.2004 (danach jährliche Anpassung an die Sekundärmarktrendite abzüglich 0,875 % abgerundet auf voll 1/8 %) Emissionskurs: derzeit 100,50 % Gemeinsame Daten für beide Emissionen: Erstvaluta: 19.01.2004 Laufzeit: bis 31.12.2015 (11 Jahre 348 Tage) Tilgung: am 01. Jänner 2016 zum Nennwert, falls nicht gewandelt wird Zeichnung: ab 07.01.2004 als Daueremission Stückelung: EUR 100,00 Gesamtvolumen: bis zum Nominale von EUR 20 Mio.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Pommerening
IMMO-BANK AG
Tel.: 01/404 34/313 DW
pommerening@immobank.at

Mag. Nina Cernohlawek
IMMO-BANK AG
Tel.: 01/404 34/323 DW
cernohlawek@immobank.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001