Hofmacher: 94.400 Euro zur Weiterentwicklung der Region Eisenstraße

Land investiert weiter in die Stärkung des ländlichen Raumes

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich steht wenige Monate vor der EU-Erweiterung, die für das Land eine der größten Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte bringt. Mit dem NÖ Landesentwicklungskonzept und dem vor wenigen Wochen präsentierten Projekt "WIN - Strategie NÖ" soll für alle Regionen des Landes ein maßgeschneidertes Maßnahmenprogramm für eine positive Entwicklung erstellt werden. Zur Erarbeitung einer Strategie in der Region Eisenstraße wurden nun vom Land 94.400 Euro zur Verfügung gestellt. Damit soll die landwirtschaftlich geprägte Region, die teilweise auch Bevölkerungsverluste hinnehmen musste, langfristig abgesichert werden, stellt LAbg. Ignaz Hofmacher klar.****

Die Region Kulturpark Eisenstraße plant, zur Absicherung einer dauerhaften und nachhaltigen positiven Entwicklung, einen Zukunftsplan unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesentwicklungskonzeptes zu erarbeiten. Dazu sollen in einer Analyse die Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken bewertet werden, so der VP-Abgeordnete.

Wir in Niederösterreich haben uns zum Ziel gesetzt, den ländlichen Raum auf die Herausforderungen der Zukunft bestmöglich vorzubereiten. Damit soll die Lebensqualität in Regionen weiter verbessert und auch für die kommenden Generationen ein attraktiver Lebensraum gewährleistet werden, betont Hofmacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001