RED HEAT: Eine neue PArtyära in Kärnten hat begonnen

Bis in die Morgenstunden amüsierten sich rund 1.500 Jugendliche und Junggebliebene auf der RED HEAT Klagenfurt (SP-KTN) - Während die ROT 2004 mit Walzerklängen und stimmungsvoller Tanzmusik lockte, brachten in der Messehalle 5, Dancefloor-Beats die Menge zum Kochen. Rund 1.500 Partypeople besuchten die RED HEAT am 10. Jänner in Klagenfurt. Organisator der RED HEAT war die Eventagentur e-leven in Kooperation mit der SPÖ Kärnten. "Mit der RED HEAT als eigene Veranstaltung haben wir etwas absolut Neues ausprobiert und auch die Tradition der Jugendpartys auf den ROT-Bällen fortgeführt", freut sich Ingo Krassnitzer von e-leven über den bombastischen Erfolg der RED HEAT, der alle Erwartung bei weitem übertroffen hat.

Die Stimmung unter den Partygästen heizten vier Berliner GoGo-Tänzer, je zwei Mädels und Jungs, der Extraklasse ein, die nicht nur bereits für große Fernsehsender gejobbt haben, sondern auch bei der Love-Parade in Berlin mit dabei sind. Damit setzt die RED HEAT neue Maßstäbe für derartige Partys in Kärnten.

Eine Top-Performance bot auch Markus Assel, Friseurweltmeister aus Völkermarkt, der kurz vor Mitternacht eine Hair and Style-Show hinlegte, die sich sehen lassen konnte. Live vor dem begeisterten Publikum stylte Assel seine Models um, die sich danach mit trendigen Partyfrisuren präsentierte.

Kurz vor Fünf schloss die RED HEAT ihre Pforten. Doch die Reihe der Partys in Rot geht weiter: Am 13. Februar findet auf der Messe die Valentines Party statt, zu der e-leven und die SPÖ schon jetzt herzlich einladen!

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90007