Landauer: SPÖ bestätigt sich als kinder-unfreundliche Partei!

Wien, 2004-01-12 (fpd) – „Mit den heutigen ablehnenden Aussagen von SPÖ-Gemeinderätin Sonja Wehsely zur Forderung der Freiheitlichen nach einem kostenlosen Kindergartenplatz für Wien bestätigt sich die SPÖ einmal als kinder-unfreundliche Partei“, erklärte heute die Wiener FPÖ-Stadträtin Karin Landauer. ****

Gerade in einer Zeit, wo Wien im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern einen horrenden Anstieg an Arbeitslosen zu verzeichnen habe, sei es an der Zeit die Familien zu unterstützen und notwendige Initiativen zu setzen. „Leider müssen wir akzeptieren, dass die SPÖ in Wien zur Umsetzung sozialer Maßnahmen nicht bereit ist“.

„Die FPÖ hat auf Bundesebene zahlreiche familienpolitische Meilensteine, wie beispielsweise die Einführung des Kindergeldes, gesetzt. Auch die Steuerreform der Bundesregierung bringt Familien bereits ab dem heurigen Jahr zahlreiche Entlastungen. Es wäre daher für die mit absoluter Mehrheit regierende SPÖ in Wien höchst an der Zeit, endlich die entsprechenden Begleitmaßnahmen zu setzen“, so Landauer abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005