SPÖ droht FPÖ mit Klage

Sollten die Freiheitlichen noch einmal behaupten, sie würden ein Strategiepapier der SPÖ in ihren Händen halten, so wird die SPÖ mit einer Klage antworten

Klagenfurt (SP-KTN) – Der Landesgeschäftsführer der SPÖ Kärnten, Herbert Würschl, droht der FPÖ mit einer Klage, sollte noch einmal fälschlicherweise behauptet werden, dass die Freiheitlichen im Besitz eines SPÖ-Strategiepapiers sind. „Das ist einfach lächerlich. Bei den Unterlagen von Klubobmann Martin Strutz kann es sich gar nicht um ein SPÖ-Strategiepapier handeln“, so Würschl auf die gestrigen Äußerungen von Strutz.

Bei dem von Strutz groß aufgeblasenen Papier handelt sich um eine Privatpapier in brieflicher Form, in dem der SPÖ von außenstehenden Personen ihre private Meinung zum Wahlkampf mitgeteilt wurde. „Die Verfasser des Papiers sind weder SPÖ-Angestellte noch werden und wurden sie von der SPÖ beauftragt oder bezahlt, dieses Papier zu erstellen“, stellt Würschl klar, der Strutz viel Spaß bei der Lektüre wünscht: „Aufschluss über unseren Wahlkampf oder unsere Strategien wird es aber garantiert nicht bringen.“

Nahezu jede Woche bringen uns Bürgerinnen und Bürger unaufgefordert Vorschläge und Konzeptpapiere ein. „Sie alle sind enttäuscht von Haider als Landeshauptmann und wollen einfach eine Wende und ein Ende der blauen Herrschaft in Kärnten“, so Würschl. Während die FPÖ teure Agenturen und Experten zukaufen muss, um ihre inhaltsleeren Vorschläge wenigstens mit glänzenden Überschriften zu kaschieren, bringen sich die Kärntnerinnen und Kärntner bei uns konstruktiv ein.

Was bleibt ist nur die Verzweiflung der FPÖ, die sich nun schon auf Papiere stürzen muss, die nicht das zukunftsweisende Strategiepapier der SPÖ sind. „Keine eigenen Ideen zu haben, kann mitunter zu solchen Kurzschlusshandlungen führen“, kommentiert Würschl Strutz’ Vorgehensweise. Er lässt Strutz ausrichten, seine vermeintlichen Strategiepapiere einer gründlichen Prüfung zu unterziehen, bevor er sich vor versammelter Presse lächerlich macht! Sollte Strutz erneut behaupten, der FPÖ liege ein SPÖ-Strategiepapier vor, wird die SPÖ den Klagsweg beschreiten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Pressedienst Kärnten
Tel.: 0463-577 88 76 od 77
Fax: 0463/57788-86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004