Festival "Out of Control": Start mit "Metropolis"

Festivalpass mit 35 Prozent Ermäßigung

Wien (OTS) - Mit "Metropolis" startet am 20. Jänner im Wiener Konzerthaus das von der Kulturabteilung der Stadt Wien geförderte Festival "Out of Control". Bis 17. März zeigt die Gruppe NetZZeit gemeinsam mit dem Klangforum Wien und dem Tanztheater Wien insgesamt vier Produktionen: neu , innovativ, unter dem gemeinsamen Nenner des Außergewöhnlichen, gewohnte musiktheatralische Ansätze Überschreitenden, "Out of Control" eben.****

Neben dem Filmepos "Metropolis" von Fritz Lang mit der Musik von Martin Matalon stehen weiters auf dem Programm: das Musik und Wein-Symposion "Ein Rausch in acht Abteilungen" in der Halle E im Museumsquartier (30. und 31. Jänner, 13. und 14. Februar), "Wolf", eine Mozart-Produktion , die bereits international Furore gemacht hat (mit Sylvain Cambreling, Klangforum Wien und Alain Platel, Les Ballets C. de la B., 6. 7., 10. und 11. Februar im Museumsquartier, Halle E)und die Uraufführung "common sense - COMIC SENSE", Musik (Clemens Gadenstätter), Wort(Sven Hartberger)und Tanz (Liz Kings Tanztheater Wien) auf den Spuren komisch-befremdlicher Äußerungen Prominenter (18. Februar, 16. und 17. März im Museumsquartier Halle E).

Ermäßigte Festivalpässe

Für alle vier Produktionen gibt es um 35 Prozent ermäßigte Festivalpässe in den Kategorien 100, 110 und 125 Euro. Vorverkauf im Wiener Konzerthaus:

o Tel.: 242 002, Fax: 24200 110 ticket@konzerthaus.at Einzelkarten kosten 15 bis 40 Euro (Symposion 80 Euro). Ebenfalls Karten und Information unter http://www.netzzeit.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008