Vienna AutoShow: Vorführungen des Kleinschadenspezialisten ChipsAway

Innovative Reparaturmethoden reduzieren die Kosten für Kleinschaden-Reparaturen um 50-80 %

Wien (OTS) - ChipsAway, weltweit führender Anbieter von KFZ-Kleinschadenreparatursystemen, stellt seine Techniken der Öffentlichkeit im Rahmen der ViennaAutoShow (MessezentrumWienNeu 15.-18.Jänner) vor. Gezeigt werden u.a. Dellenreparaturmethoden ohne Lackieren sowie ein neu entwickeltes Füllharzsystem zur Beseitigung von Windschutzscheiben-Steinschlägen.

Im Vordergrund stehen allerdings Kleinflächenlackierungen. Dank eines einzigartigen Lackiersystems ist ChipsAway in der Lage, lokale Schäden unabhängig von Wagentype oder -farbe übergangslos zum Originallack zu beheben.

Die Reparaturdauer wird radikal auf wenige Stunden verkürzt. Der Preisvorteil gegenüber Fachwerkstätten liegt zwischen 50-80 %.

Durch Kooperationen mit heimischen Versicherungsgesellschaften reduziert sich der zu leistende Selbstbehalt bei Kasko-Versicherungsfällen oder entfällt ganz.

ChipsAway ist ein britisch/amerikanisches Franchise-Unternehmen mit über 2000 Betrieben weltweit. In Österreich sind bereits 2 Filialen in Wien sowie in Innsbruck, Graz und Baden in Betrieb. Weitere Franchisebetriebe eröffnen in Klagenfurt (2.2.2004) sowie Amstetten (Ende Februar 2004)

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ChipsAway Österreich
Franchisezentrale
Boris Buresch
Tel.: 01/ 606 19 33 DW 23
chipsaway@chipsaway.at
http://www.chipsaway.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002