Erber: 99.000 Euro für Attraktivierung des Ötscherland-Express

Tourismusangebot in der Region wird weiter verbessert

St. Pölten (NÖI) - Der Tourismus rund um den Ötscher ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in der Region. Mit dem Ötscherland-Express besteht seit 1990 im Sommer und im Advent ein Nostalgiebahnangebot, das aus der Region nicht mehr wegzudenken ist. So werden an 40 Betriebstagen jährlich zwischen Kienberg - Gaming und Lunz rund 8.000 Personen befördert. Um im Jahr 2004 verschiedene Attraktivierungsmaßnahmen durchführen zu können und die Besucherfrequenz zu steigern, wurden nun vom Land Niederösterreich insgesamt 99.000 Euro zur Verfügung gestellt, freut sich LAbg. Anton Erber.****

Es kommen überwiegend Dampfzüge zum Einsatz, wobei der Betrieb und die Erhaltung der Strecke und der Einrichtungen durch ehrenamtliche Mitglieder in rund 8.000 Arbeitsstunden jährlich gewährleistet wird. Die heurigen Maßnahmen umfassen den Ausbau und die Attraktivierung der Abfahrtsstelle in Kienberg, die Attraktivierung der Strecke im Bereich Gaming, die Anschaffung neuer Bahnuniformen und die Erstellung eines Internetauftrittes. Insgesamt werden rund 198.000 Euro investiert, so Erber.

Die Unterstützung regionaler Initiativen ist ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raumes, den wir in Niederösterreich auch weiter fortsetzen werden. So können wir den Standort weiter stärken und die Herausforderungen der Zukunft bestmöglich bewältigen, stellt der VP-Abgeordnete klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002