Neugebauer: Begrüße nach derzeitigem Informationsstand die Eckpunkte der Steuerreform

Amon: Eigenes ÖAAB-Positionspapier war wichtig und richtig

Wien, 9. Jänner 2004 (ÖVP-PK) Erfreut zeigte sich heute, Freitag, ÖAAB-Bundesobmann Abg.z.NR Fritz Neugebauer nach derzeitigen Informationsstand über die Eckpunkte der zweiten Etappe der Steuerreform, wonach es zu einer Entlastung der Familien und des Mittelstandes kommen wird. "Der ÖAAB hat sich mit seinen Positionen innerparteilich scheinbar erfolgreich durchgesetzt", sagte Fritz Neugebauer. ****

Der ÖAAB hat in einer eigens installierten Arbeitsgruppe unter der Leitung von Generalsekretär Abg.z.NR Werner Amon ein eigenes Positionspapier erarbeitet, das als Schwerpunkte die Entlastung der Familien und des Mittelstandes sowie eine Tarifreform zum Inhalt hat. "Eine endgültige Beurteilung der von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel vorgelegten Eckpunkte der Steuerreform bleibt abzuwarten, bis diese in schriftlicher Form vorliegen und die Auswirkungen auf den einzelnen Arbeitnehmer und die Familien feststehen", schloss der Bundesobmann.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007