Neue "Einkaufsmeile" in Liesing

Straßenausbau, Neu-Investitionen und neue Flächenwidmungen im Liesinger Industriegebiet entlang der Brunner Straße

Wien (SPW-K) - An der Perfektastraße entsteht zwischen Brunner Straße und Eduard-Kittenberger-Gasse eine kleine Einkaufsmeile. Neben dem bereits bestehenden Hofer-Markt errichtet der REWE-Konzern einen "Big Billa" und einen "Bipa"-Markt. "Zusammen mit dem ebenfalls bereits in Bau befindlichen Backzentrum der Firma 'Mann’ samt großem Geschäft entsteht damit ein neues Einkaufszentrum in unserem Bezirk", ist Bezirksvorsteher Manfred Wurm erfreut über die Entwicklung in Liesing.

Zielgruppe der Einkaufsmärkte in diesem Bereich sind vor allem die Einpendler aus Niederösterreich, die auf dem Nach-Hause-Weg ihren Einkauf erledigen können und sollen. "Für mich ist diese positive Entwicklung aber auch für die Menschen wichtig, die im Industriegebiet Liesing arbeiten", meint der Bezirksvorsteher, "weil auch sie jetzt die Möglichkeit haben, in unmittelbarer Nähe einzukaufen". Dies werte den Industriestandort zusätzlich auf, weil Infrastruktur und Nahversorgung heute wichtige Kriterien sind bei der Betriebsansiedlung - wichtig bei Unternehmern genauso wie bei den Beschäftigten. Fertiggestellt sollen die Projekte an der Perfektastraße noch in diesem Jahr sein.

Das Grundstück, auf dem gebaut wird, gehörte der MAN-Sonderfahrzeuge AG und wurde nunmehr geteilt und verkauft. Attraktiv wurde das Gebiet aufgrund des vierspurigen Ausbaus der Perfekatstraße sowie der geplanten Neugestaltung der Brunner Straße. "Diese Pläne haben die Investoren dazu bewogen, dort zu bauen", erklärt Bezirksvorsteher Manfred Wurm. Er sieht darin ein gutes Beispiel, wie öffentliche Investitionen in die Infrastruktur private Investitionen nach sich ziehen.

Teilweise vierspuriger Ausbau der Brunner Straße

Der Umbau der Brunner Straße läuft seit der Sanierung der Altlast Siebenhirten auf Hochtouren. Der erste Bauabschnitt zwischen Carlbergergasse und Perfektastraße bleibt zweispurig und soll im Sommer fertig gestellt sein. Im zweiten Abschnitt zwischen Perfekatsraße und Carlbergergasse wird die Brunner Straße vierspurig ausgebaut. Die Bauarbeiten in diesem Bereich sollen im Herbst 2004 beginnen und im darauffolgenden Jahr abgeschlossen sein.

Absicherung der Altlast Siebenhirten abgeschlossen

Möglich ist die Neugestaltung der Brunner Straße durch die Absicherung der Altlast Siebenhirten. Bis 1938 hat auf dem Gelände die heute nicht mehr existente Firma "Wagenmann, Seybel & Co" verschiedenste chemische Produkte hergestellt, die den Boden stellenweise stark verunreinigt haben. Um das Einströmen von Grundwasser zu verhindern, wurde eine etwa 1,5 Kilometer lange und zehn Meter tiefe Dichtwand entlang der Siebenhirtenstraße, der Seybelgasse, des Liesingbaches und An den Steinfeldern eingezogen. Entlang der Brunner Straße wurde in zwölf Meter Tiefe ein Sammelkanal errichtet, der das austretende, verunreinigte Grundwasser auffängt und ableitet. Zusätzlich wurde ein auf dem Gelände befindlicher "Säureberg" mit Dichtfolie abgedeckt, um das Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Die Absicherungsarbeiten der Altlast Siebenhirten wurden im Herbst 2003 abgeschlossen.

Neue Flächenwidmung für einen Teil des Liesinger Industriegebiets

"Auf einem Teil des Geländes entlang der Seybelgasse wird bereits wieder gebaut, zeigt sich Wurm erfreut. Ein Investor errichtet dort ein Bürogebäude und ein Lagerhaus. Auch soll für das gesamte Areal noch heuer ein neuer Flächenwidmungs- und Bebauungsplan beschlossen werden. "Die derzeitige Widmung als Industrie- und Betriebsansiedlungsgebiet bleibt, soll aber ausgeweitet werden", erklärt der Bezirksvorsteher. "In Zukunft sollen sich dort weitere Infrastrukturbetriebe ansiedeln können. Neben Geschäften soll es dann auch 'Industrienahen Unternehmen’ möglich sein, sich anzusiedeln. Beispielsweise Rechtsanwälte", meint Wurm. "Ich werde auf alle Fälle die ansässigen Industriebetriebe in die Diskussion um die Umwidmung miteinbeziehen", kündigt der Bezirksvorsteher an. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 4000-99-81 941
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005