Ferrero-Waldner steht als Kandidatin zur Verfügung

Wien, 9. Jänner 2004 (OTS) Anlässlich der heutigen Präsentation des

überparteilichen Personenkomitees "Wir für Österreich. Wir für Benita Ferrero-Waldner", einer überparteilichen Plattform die bei den im Nationalrat vertretenen Parteien dafür werben will, Ferrero-Waldner als gemeinsame Präsidentschafts-Kandidatin zu akzeptieren, sagte Aussenministerin Ferrero-Waldner heute:

"Ich freue mich darüber, dass so angesehene Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mich für die Funktion der ersten Bundespräsidentin Österreichs vorschlagen. Dieses Vertrauen ehrt mich sehr. Der Bundespräsident übt das höchste Amt im Staat aus, das bedeutet eine grosse Verantwortung, die man damit auch übernimmt. In den letzten Monaten habe ich sehr viele persönliche Gespräche geführt und Briefe erhalten, in denen ich ersucht wurde für das Amt des Bundespräsidenten zu kandidieren. Heute hat ein überparteiliches Personenkomitee meine Kandidatur als erste österreichische Bundespräsidentin vorgeschlagen. Ich danke jedem Einzelnen für das grosse Vertrauen, das in mich gesetzt wird. Ich habe mich natürlich mit dieser Frage beschäftigt und ernsthaft auseinandergesetzt. Ich glaube, dass ich durch meine bisherige Arbeit beweisen konnte, dass ich mich mit voller Kraft für Österreich und seine Menschen einsetze. Ich habe mich daher entschlossen, als Kandidatin zur Verfügung zu stehen und ich hoffe auf breite Unterstützung". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Dr. Johannes Peterlik
Tel: 0676-89993265

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001