CRL/ATG: 3 Jahresvertrag unterschrieben

- CRL / Car Rail Logistics GmbH auf Erfolgskurs - Mehrjähriger Vermarktungsvertrag mit ATG Autotransportlogistic GmbH sichert 100% Auslastung

Wien (OTS) - Andreas Sundl, Geschäftsführer der CRL / Car Rail Logistics, einer auf Spezialwaggons für den Autotransport spezialisierten 50:50-Tochter von Industriewaggon AG (ÖBB) und Hödlmayr International, und Gerald Binz, Geschäftsführer der ATG Autotransport Logistik GmbH, einem Unternehmen der Deutschen Bahn AG/ STINNES AG, haben in Wien eine strategische Partnerschaft vereinbart. ATG übernimmt für vorerst drei Jahre das alleinige Vermarktungsrecht der 300 geschlossenen CRL-Waggons. Die Waggons bleiben im Besitz der CRL, die für Technik und Service zuständig ist und die Verfügbarkeit sicherstellt; das schließt auch die europaweite Betreuung der unterschiedlichen Be- und Entladestationen mit ein. Für ATG bedeutet die Partnerschaft einen europäischen Marktanteil von 80 % im geschlossenen Segment, für CRL eine mehrjährige garantierte Vollauslastung.

Die mehrjährige garantierte Auslastung der 300 Waggons ist für Geschäftsführer Andreas Sundl ein klares Signal dafür, dass "die Grundidee des Joint Venture, nämlich der Automobilbranche geschlossene Systeme in der gesamten Logistikkette anzubieten, von den Kunden als klarer Mehrwert verstanden und angenommen wird", und freut sich, "dass sich die Pionierleistung der CRL damit als strategisch richtiger Weg bewiesen hat.

Für die Zukunft des ÖBB-Güterverkehrs und somit der neuen Rail Cargo Austria AG bedeutet die Kooperation mit ATG eine Erhöhung des Marktanteils der Schienentransporte im Automotivbereich und eine Stabilisierung der RCA-Position auf diesem hart umkämpften Markt. ATG Geschäftsführer Gerald Binz sieht "die Zusammenarbeit mit CRL als logischen Schritt im Hinblick auf unser Ziel, die Bündelung der Kompetenz in der Automobillogistik bei ATG voranzutreiben" und ergänzt: "Wir wollen auch weiterhin stärker werden, und zwar wie schon bisher ausschließlich durch kundenbezogenes selektives Wachstum".

Kundenbezogenes, selektives Wachstum ist gerade im geschlossenen Waggonsegment das Erfolgskonzept der ATG. Das Unternehmen geht ausschließlich langfristige Verträge mit Automobilherstellern ein und stellt die Waggons entsprechend den Anforderungen ihrer Kunden, wie BMW, Daimler Chrysler, Saab und Toyota, bereit.

CRL wurde 1997 als Joint Venture zu jeweils 50 % zwischen Hödlmayr International, der europäischen Nummer 12 im Outbound Logistikmarkt, und Rail Cargo Austria, dem Güterverkehr der ÖBB, gegründet.

Die 300 geschlossenen Spezialwaggons wurden für CRL entwickelt und gebaut. Diese Waggons bilden den Kern der jetzt vereinbarten strategischen Partnerschaft. CRL erwirtschaftete 2002 einen Umsatz von 6 Mio. Euro, 2003 wird dieser um ca. 8 % steigen.

ATG, mit Hauptsitz in Eschborn bei Frankfurt am Main, ist europäischer Marktführer im Bereich Automobillogistik und transportiert jährlich über 3 Millionen Fahrzeuge. Der Jahresumsatz 2002 betrug 254 Mio. Euro, für 2003 werden 265 Mio. Euro erwartet.

Neben der Organisation und Durchführung von vorwiegend schienengebundenen Fahrzeugtransporten werden am Markt alle damit zusammenhängenden logistischen Dienstleistungen angeboten. ATG bietet den Autoherstellern Alternativen zur Straße, die speziell für das Hochpreissegment interessant sind. Geschlossene Waggons bringen wirtschaftliche Vorteile und schonen Fahrzeuge (und Umwelt), denn Schutzmaßnahmen wie Wachsen oder Folien gegen äußere Einflüsse sind nicht nötig.

Der Gesamtmarkt für den Fahrzeug-Schienentransport in Europa umfasst derzeit rund 19.000 Waggons, davon rund 18.400 in offener Bauweise. Der ATG-Anteil in diesem Segment beträgt annähernd 30 %. CRL besitzt ca. 50 % der insgesamt ca. 600 geschlossenen Autotransportwaggons. Durch die Kooperation mit CRL erweitert ATG seinen Marktanteil in diesem Bereich auf mehr als 80 %.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Pro&Co Public Relations
Dr. Elke Zuckermann
Tel.: +43 1 470 63 20 / Fax: +43 1 470 96 60 18
ez@proco.co.at
http://www.proco.at

Car Rail Logistics GmbH
Andreas Sundl
http://www.carrail.com

ATG
Gerald Binz
http://www.atglogistic.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002