Oxonitsch: "Kabas sollte sich auf FP-Personalprobleme konzentrieren"

Wien (SPW-K) - "Statt anderen gute Ratschläge zu erteilen, sollte sich der Wiener FP-Chef auf die Personalprobleme in seiner Partei konzentrieren und auch seine Rolle als "Bundesländerkoordinator" der FPÖ wahrnehmen", reagierte heute der Wiener SPÖ-Klubobmann Christian Oxonitsch auf Aussagen von FP-Kabas. ****

Angesichts der chaotischen Personalpolitik der FPÖ sei es mehr als kurios, dass Kabas personelle Defizite vor allem bei anderen Parteien orte, so Oxonitsch weiter. "Aber wahrscheinlich lassen die heuer neuerlich drohenden Wahlniederlagen der FPÖ einige bereits jetzt in Panik verfallen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003