Kristalle in Salatdressing in Kärntner Supermarkt gefunden

Stücke bis zu zehn Millimeter groß - Gesundheitsreferent LHStv. Peter Ambrozy warnt vor Verzehr

Klagenfurt (LPD) - Gesundheitsreferent LHStv. Peter Ambrozy
warnte heute vor einem Salatdressing der Marke "Hausgold", das bei einem Kärntner Supermarkt verkauft wurde. In den Flaschen der Joghurtsauce wurden von Kunden harte Kristalle gefunden.

Untersuchungen der Kärntner Lebensmitteluntersuchungsanstalt ergaben laut Ambrozy, dass im Dressing Kristalle mit einer Größe von bis zu zehn Millimeter waren. Die Substanz wurde noch nicht identifiziert, aufgrund der Größe und Scharfkantigkeit bestehe jedoch Verletzungsgefahr für die Mundschleimhaut und Speiseröhre, warnte der Gesundheitsreferent. Die Proben wurden daher als gesundheitsschädlich beurteilt.

Das Dressing ist in einer Weißglasflasche abgefüllt und hat ein Füllgewicht von 350 Milliliter (Chargen L-127-D und L-149-D, Mindesthaltbarkeitsdaten sind 07/07/2004 bzw. 29/07/2004).

Der Kunde kaufte die Sauce bei der Zielpunkt Warenhandelsges.m.b.H.. Der Herkunftsland ist Tschechien.

Das Gesundheitsministerium wurde verständigt. Die Warnung besage nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Hersteller bzw. Lieferanten verursacht worden ist.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001