Feuerwehr: Wiens letzte brennende Christbäume

Wien (OTS) - Es dürften wohl Wiens letzte brennende Weihnachtsbäume gewesen sein, die am Montag Abend zu Einsätzen der Wiener Berufsfeuerwehr führten. Der erste Einsatz fand in Floridsdorf, in der Wohnanlage in der Holzmeistergasse 6 statt, wo es zu einem Zimmerbrand gekommen war. Der Brand, der im Wohnzimmer zwischen einem Christbaum und einem TV-Gerät seinen Ursprung genommen haben dürfte, verursachte ausschließlich Sachschäden am Mobiliar bzw. am Fernseher. Die Mieterin konnte sich mitsamt ihrer Nichte und einem Hund eigenständig in Sicherheit bringen. Der Einsatz begann um 19.06 Uhr und endete um 19.59 Uhr.

Zimmerbrand im neunten Bezirk

Der zweite Einsatz fand in den Abendstunden im neunten Bezirk, in der Marktgasse 51 statt. Eine von Kindern angezündete Kerze dürfte hier die Ursache für den daraus entstanden Wohnzimmerbrand gewesen sein. Verletzt wurde niemand, alleine die Haustiere, ein Vogel und eine Katze, verendeten aufgrund der starken Rauchentwicklung. Der Einsatz begann um 19.37 Uhr und endete um 20.30 Uhr. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001