Steuerreform: Oppositionelle Kritik inhaltslos und daher entbehrlich

Matznetter und Kogler geizen zum wiederholten Mal mit konstruktiven Vorschlägen zur größten Steuerreform der 2. Republik

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Finanzen weist die heute
von SPÖ Budgetsprecher Matznetter und dem Grünen Budgetsprecher Kogler geäußerte Kritik der Inhaltsleere entschieden zurück. Anstatt konstruktive und umsetzbare Vorschläge zur Steuerreform vorzulegen, versteigen sich die beiden Oppositionspolitiker einmal mehr in nicht mehr enden wollender Polemik.

Der österreichischen Bundesregierung geht es demgegenüber bei der Umsetzung des 2,5 Milliarden Euro umfassenden Entlastungspaketes um die Förderung des Wirtschaftswachstums, die Erhöhung der Attraktivität des Wirtschaftsstandortes, die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die nachhaltige Sicherung des Wohlstandes. Dazu komme eine tiefgreifende Vereinfachung des Steuersystems.

Mit dieser Steuerreform wird mehr für die österreichischen Steuerzahler umgesetzt, als dies allen SPÖ Finanzministern zusammen während der 30jährigen sozialistischen Regentschaft gelungen ist.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Winkler
Bundesministerium für Finanzen
Tel: +43/1/51433/1440
matthias.winkler@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001