Ein neues Bezirksviertel im Herzen von Ottakring entsteht

Wien (SPW-K) - Im Viertel rund um die Ottakringer Heigerleinstraße entlang der S 45 ist derzeit ein neues Bezirksviertel im Entstehen:
"Wo früher Müllablagerung und Lagerhallen zu finden waren, stehen nun neue Wohnhausanlagen oder sind gerade in Bau. Darüber hinaus wird in der Seeböckgasse eine einer Sonderkrankenanstalt für chronisch Kranke errichtet", weiß der Ottakringer Gemeinderat Christian Oxonitsch. "Damit entsteht ein komplett neues Bezirksviertel mit einem Mix aus Wohn- und Büroflächen, Grünanteil und Infrastruktur." ****

Bereits vergangenen Sommer konnte der "Wohnpark Seitenberg" mit insgesamt 237 geförderten Miet- und Eigentumswohnungen seiner Bestimmung übergeben werden. "Die BewohnerInnen dürfen sich hier über eine einzigartige Freizeitoase freuen", so Christian Oxonitsch. So stehen unter anderem ein Schwimmbad am Dach mit Sonnenterrasse, eine Sauna mit einer 500 m2 Liegewiese sowie Fitneß- und Gymnastikräume zur Verfügung. Der Innenhof wurde mit ungewöhnlichen Wald- und Vegetationsinseln begrünt. "Die Lage der Anlage am Fuße des Wilhelminenbergs mit guter Infrastruktur und Verkehrsanbindung im Herzen des 16. Bezirks verbindet den Wunsch vieler Wohnungssuchern nach Grün als auch nach städtischer Versorgung."

Doch auch "nebenan" wird derzeit fleißig gebaut: Entlang der Heigerleinstraße Seitenberggasse wird auf einer Grundstücksfläche von rund 6.000 m2 ein neues Wohnhausprojekt sowie ein Behindertenwohnheim errichtet: "Unter dem Moto "Betreutes Wohnen" wird in dieser Anlage überhaupt auf ein verstärktes Angebot von Dienstleistungen für Jung und Alt Bedacht genommen", weiß Oxonitsch.

Das "Gesicht" des neuen Bezirksteils wird durch eine weitere wichtige Einrichtung komplettiert: In der Heigerleinstraße / Seeböckgasse entsteht auf einer Grundstückfläche von 7.675 m2 das "Haus der Barmherzigkeit mit 350 Pflegebetten sowie Aufenthalts-, Therapie- und Verwaltungsräume. Vorgesehen ist auch ein Tageszentrum für ca. 45 Tagesgäste. Die Fertigstellung des geriatrischen Spitals ist für 2005 geplant. Die Stadt Wien unterstützt den Neubau mit einem zinslosen Darlehen über 25 Mio. Euro auf 25 Jahre "Für Ottakring ist es sehr wichtig, einer solch wichtigen Einrichtung einen Standort zu bieten", betont Gemeinderat Oxonitsch.

"Klein, aber fein" ist schließlich ein Bauprojekt, dass auf einem Grundstück Wilhelminennstraße/ Seitenberggasse entsteht: "Nach einem Bauträgerwettbewerb der Stadt für Kleingrundstücke wurde hier eine innovative Lösung für 14 geförderte Mietwohnungen gefunden", so der Gemeinderat. Das Haus zeichnet sich durch eine intime Atmosphäre, einen begrünten Innenhof mit Kleinkinderspielplatz und einem Gemeinschaftsraum aus und soll Ende 2004 bezugsfertig sein. "Mit dieser Initiative der Stadt Wien können auch kleine hochwertige Bauflächen mit guter Infrastruktur optimal genutzt werden", freut sich Oxonitsch. "Mit diesem Projekt ist das auch in Ottakring gelungen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001