EU-Kommission bestätigt: Österreich mit Sicherheit auf dem richtigen Weg

Die stabilitätsorientierte Finanz- und Wirtschaftspolitik Österreichs wird in heutiger EU Stellungsnahme positiv bewertet

Wien (OTS) - 2004 beginnt, ebenso wie das letzte Jahr geendet
hatte, mit guten Nachrichten für die österreichischen Steuerzahler. Laut einer heutigen Stellungnahme der EU-Kommission werde Österreich mit Sicherheit den richtigen Weg, der stabilitätsorientierten Staatsfinanzen auch in den kommenden Jahren beibehalten.

Lobend erwähnt der Bericht bereits gesetzte Reformvorhaben, die vor allem durch strukturelle Veränderungen nachhaltige Vorteile für den Staatshaushalt bringen. Besonders positiv wird in diesem Zusammenhang die umfassende Reform des Pensionssystems angesehen. Dank der Pensionsreform sei Österreich nun in einer wesentlich besseren Position, die Kosten der Alterung der Bevölkerung zu tragen.

Grundlage für die Bewertung der EU-Kommission war das im November 2003 vom Finanzministerium vorgelegte Stabilitätsprogramm für die Jahre 2003 bis 2007. "Ich freue mich über die positive Stellungnahme der EU-Kommission, denn sie belegt sowohl die Richtigkeit unseres Weges, als auch das große Vertrauen in die stabilitätsorientierte Finanz- und Wirtschaftspolitik Österreichs", so Karl-Heinz Grasser.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Bergauer
Pressesprecherin
Bundesministerium für Finanzen
Tel.: +43 (1) 514 33 - 1188
petra.bergauer@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001