Mario Rohracher ist neuer Chef der Interessenvertretung des ÖAMTC

Lobbying-Profi für Verkehr und Konsumentenschutz des Clubs

Wien (ÖAMTC-Presse) - Mario Rohracher, 52, übernimmt mit 12. Jänner 2004 den Bereich "Verkehr und Konsumentenschutz" beim ÖAMTC. In dieser Funktion leitet Rohracher die Interessenvertretung des größten österreichischen Automobilclubs mit 1,5 Millionen Mitgliedern.

In seinen Verantwortungsbereich fällt somit die Koordination der ÖAMTC-Abteilungen Kfz-Technik, Rechtsdienste, Verkehr & Umwelt, Verkehrssicherheit, Verkehrstechnik und Verkehrswirtschaft. Auch die ÖAMTC-Akademie ist Bestandteil des von ihm geleiteten Bereichs.

Rohracher verfügt über umfangreiche Management-Erfahrung, zuletzt als Vorstandsdirektor beim Autozulieferer Eybl International AG, und Know-how im Bereich Lobbying, so auch als Geschäftsführer der AOM, der Interessenvertretung der österreichischen Automobilzulieferindustrie.

Aviso an die Redaktionen:
Ein Foto von Mario Rohracher ist im ÖAMTC-Fotoservice unter http://www.oeamtc.at/presse/ abrufbar.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218
E-Mail: pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001