Die kältesten und die wärmsten Tage 1945 bis 2002 in Wien

Wien (OTS) - Das Statistische Amt der Stadt Wien, MA 66, veröffentlicht im soeben erschienen Heft 2,3/2003 unter anderem die meteorolgischen Daten Wiens von 1945 bis 2002. Das Heft ist zum Preis von 16 EUR beim Statistischen Amt, 1., Volksgartenstraße 3 an Werktagen in der Zeit von 9,00 Uhr bis 15 Uhr erhältlich. Das Heft kann auch telefonisch 4000-88629 oder per post@m66.magwien.gv.at bestellt werden.****

Die Höchsttemperaturen wurden an folgenden Tagen gemessen:

o 1957 / 8. Juli: 38,3 Grad Celsius o 2000 / 19. August: 37,0 Grad Celsius o 1992 / 28. August: 36,4 Grad Celsius o 1950 / 4. Juli: 36,1 Grad Celsius o 1988 / 24. Juli: 36,0 Grad Celsius

Die Tiefstwerte:

o 1956 / 10. Februar: -22,6 o 1987 / 13. Jänner: -19,4 o 1954 / 27. Jänner: -18,2 o 1996 / 28. Dezember: -18,1 o 1947 / 7. Jänner: -17,3

Neuschnee

Die Neuschneehöhen wurden jeweils für die gesamte Winterperiode, November bis April des Folgejahres, erhoben:

o Höchststand: 1969/70: 227 cm Neuschnee 1986/87: 172 cm Neuschnee 1995/96: 168 cm Neuschnee o Tiefstwerte: 1974/75: 6 cm Neuschnee 1989/90: 13 cm Neuschnee 1997/98: 16 cm Neuschnee

Weitere Statistische Informationen:

Das Heft befasst sich weiters mit der Entwicklung der Landwirtschaft in Wien, etwa der jährlichen Weinernte von 1946 bis 2002 sowie der Gebäude und Wohnungsentwicklung. Ausführliche Tabellen gibt es zum Wiener Schulwesen. (Schluss) fk

Aviso an die Redaktionen

Ein Exemplar der Statistischen Mitteilungen wird der Redaktion übermittelt.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006