ÖAMTC: Auto schlitterte in Rodlergruppe

Drei Personen verletzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - In eine Gruppe von Rodlern schlitterte Dienstagnachmittag ein Pkw im Waldviertel. Drei Personen erlitten Verletzungen. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber war im Einsatz.

Das Auto war bei Harrau nahe Kottes auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen und über die Straßenböschung gerutscht. Genau auf diesem Anhang befanden sich mehrere Erwachsene und Kinder, die die Böschung zum Rodeln nutzen. Drei Personen wurden dabei von dem Auto verletzt. Ein fünfjähriges Mädchen wurde vom ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 mit Verdacht auf innere Verletzungen ins Krankenhaus Krems geflogen. Glücklicherweise erwiesen sich die Verletzungen bei der genauen Untersuchung im Krankenhaus dann als weniger schwer, das Mädchen hatte eine Gehirnerschütterung erlitten. Zwei Männer wurden mit Bein- bzw. Armverletzungen ebenfalls nach Krems ins Krankenhaus gebracht.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002