ARBÖ: Neuerliche Sperre der Südautobahn nach mehreren Unfällen

5 Verletzte bei Unfällen mit 10 Fahrzeugen

Wien (OTS) - Wie der ARBÖ berichtet, kam es heute Vormittag auf
der Südautobahn im Wechselabschnitt wieder zu mehreren Unfällen. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Graz stundenlang gesperrt werden.

Gegen 9 Uhr kam es in Fahrtrichtung Graz zwischen Grimmenstein und Aspang zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen. Im Zuge des Unfalles wurden die 1. und die 2. Fahrspur gesperrt. Kurz nach diesem Unfall ereigneten sich 2 weitere Unfälle. Insgesamt waren nach Angaben der Gendarmerie an den 3 Unfällen 10 Fahrzeuge beteiligt. Nach ersten Angaben von der Unfallstelle wurden insgesamt 5 Personen unbekannten Grades verletzt. Im Zuge der Bergungsarbeiten wurde die Südautobahn in Fahrtrichtung Graz zwischen Grimmenstein und Aspang gesperrt. Die Umleitung erfolgte über die B54, Wechsel Bundesstraße.

"Eine Unfallursache steht derzeit noch nicht fest. Allerdings könnte die tiefstehende Sonne und die damit verbunden Sichtbehinderungen eine Rolle gespielt haben. Die Dauer der Sperre konnte laut Gendarmerie vor 11:30 Uhr aufgehoben werden ", fasst Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst zusammen.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 891217
mailto: id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001