Schabl: NÖ fördert Arbeitsplätze in Naturparks für Langzeitarbeitslose

Beschäftigungsprojekt steigert Attraktivität und stärkt regionale Wirtschaft

St. Pölten, (SPI) - Dem Verband der Naturparke Österreichs sprach die NÖ Landesregierung für das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt "NuP Aktiv - Arbeitsplätze in NÖ Naturparken" zur Wiedereinbindung von Langzeitarbeitslosen in die Arbeitswelt einen Zuschuss von rund € 70.420 für das Jahr 2004 aus Mitteln der NÖ Arbeitnehmerförderung zu. "Die Bedeutung der Arbeitnehmerförderung in NÖ ist aufgrund der katastrophalen Arbeitsmarktsituation groß. Wenn dann noch zusätzlich zur arbeitsmarktpolitischen Zielsetzung der Umwelt geholfen werden kann, ist das schon eine tolle Sache", so NÖ Naturschutzlandesrat Emil Schabl.****

In den NÖ Naturparken wurde der bestehende große Beschäftigungsbedarf bis zum Jahr 2000 hauptsächlich von ehrenamtlichen Personen durchgeführt. Seit dem Jahr 2001 besteht ein Projekt zur (Re)Integration von langzeitarbeitslosen Frauen, Jugendlichen sowie Menschen mit Einstellungshindernissen, das in diesen Naturparken Dienstleistungen im handwerklich-landschaftspflegerischen Bereich und im organisatorisch-administrativen Bereich anbietet. "Auf der einen Seite ist dieses Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose - die oftmals schwer vermittelbar sind - eine ehrliche Chance durch Weiterbildung und Höherqualifizierung wieder in den Arbeitsmarkt eingebunden zu werden. Andererseits wird mit dem Einsatz dieser Arbeitskräfte die Erhaltung der bedrohten Kulturlandschaften gesichert sowie die regionale Wirtschaft gestärkt", betont LR Emil Schabl.

"Gerade in Niederösterreich kommt dem Naturschutz ein hoher Stellenwert zu. Mit seinen zahlreichen Naturparks kann sich NÖ mit ruhigem Gewissen als ‚Vorzeige-Bundesland' in Sachen Naturparks und Naturschutzgebieten bezeichnen. Durch die erbrachten Dienstleistungen, der am Projekt beteiligten, wird die touristische Infrastruktur professionalisiert sowie insgesamt die Attraktivität der Naturparke gesteigert", so Schabl abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001