Österreichs Agrarelite und Geschichte der Landwirtschaft

Zwei Buchpräsentationen mit LR Plank am 8. Jänner in St. Pölten

St. Pölten (NLK) - Das NÖ Institut für Landeskunde und das Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte des ländlichen Raumes laden am Donnerstag, 8. Jänner, um 15 Uhr zu zwei Buchpräsentationen mit Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank in den Lesesaal der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten.

Vorgestellt werden "Feudalherren - Bauern - Funktionäre. Österreichs Agrarelite im 20. Jahrhundert. Ein biographisches Handbuch" von Elisabeth Lebensaft und Christoph Mentschl sowie der zweite Band der "Geschichte der österreichischen Land- und Forstwirtschaft im 20. Jahrhundert" mit dem Titel "Regionen, Betriebe, Menschen", herausgegeben von Ernst Bruckmüller, Ernst Hanisch und Roman Sandgruber (Verlag Ueberreuter).

"Feudalherren - Bauern - Funktionäre", erschienen als Band 30 der Studien und Forschungen aus dem NÖ Institut für Landeskunde, enthält Übersichten und Kurzbiographien aller Landwirtschaftsminister und -staatssekretäre, Bauernbundobmänner, Präsidenten der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern und Generalanwälte des Raiffeisen-Verbandes. Exemplarisch für die Bundesländer wurde Niederösterreich als größtes und wichtigstes agrarisch geprägtes Land Österreichs herangezogen.

Nähere Informationen und Bestellungen von "Feudalherren - Bauern -Funktionäre" (zum Preis von 20 Euro) beim NÖ Institut für Landeskunde unter den Telefonnummern 02742/9005-16255 (Fr. Lendl) oder 13983 (Fr. Zuba), e-mail post.k2institut@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Institut für Landeskunde
Tel.: 02742/9005-16255 od. 16550

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004