Notlandung des Austrian Fluges OS 111 von Wien nach München

Passagiere und Crew gemäß Information der lokalen Behörden unverletzt und bereits evakuiert

Wien (OTS) - Der Austrian Flug OS 111 von Wien nach München (Planflugzeiten ab Wien 6.50 - 7.50 Uhr) musste heute aufgrund von Triebwerksproblemen kurz nach 8.00 Uhr Lokalzeit einige Kilometer vom Flughafen München entfernt auf einem Feld notlanden.

Die 28 an Bord befindlichen Passagiere und 4 Crewmitglieder sind gemäß der Informationen der lokalen Behörden unverletzt. Das Flugzeug des Typs Fokker 70 wurde bei diesem Landemanöver am Fahrwerk beschädigt.

Die Passagiere wurden um 8.45 Uhr von den lokalen Einsatzkräften evakuiert und zum Flughafen München transportiert. Sie wurden umgehend psychologischer Betreuung unterzogen.

Die Austrian Airlines Group mobilisiert in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden und Einsatzkräften alles in ihrer Macht stehende zur raschen Betreuung der vom Unfall betroffenen Passagiere, deren Angehörigen, sowie der Besatzung.

Für Angehörige der Passagiere des Fluges OS 111 wurde folgende Telefonhotline für Informationen eingerichtet:

+43 - 1 - 680 93 44 44

Rückfragen & Kontakt:

Unternehmens- & Marktkommunikation /
Corporate- & Market Communications -
AUSTRIAN AIRLINES GROUP:
Johannes DAVORAS / Johann JURCEKA / Livia DANDREA-BÖHM /
Tel: +43 (0) 51766 1231 / Fax: +43 (0) 1 688 65 26,
johannes.davoras@aua.com /
johann.jurceka@aua.com,
livia.dandrea-boehm@aua.com,
http://www.aua.com / http://www.austrianairlines.com

Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger:
Austrian Airlines, Österreichische Luftverkehrs AG,
Bereich Unternehmens- und Marktkommunikation /
Corporate- & Market Communications Division
of the Austrian Airlines Group,
A-1107 Vienna, Fontanastrasse 1,
P.O.Box 50, Tel: +43 (0) 51766,
public.relations@aua.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002