Jahreswechsel 2 - Positive Bilanz für Kärnten

LH Haider: Kärntner Tourismus weiter im Aufwind - Erfolge in Gesundheit, Soziales, Nachbarschaftspolitik, Kultur und Sport

Klagenfurt (LPD) - Kärnten könne in den unterschiedlichsten Bereichen auf eine äußerst positive Jahresbilanz verweisen, strich heute, Mittwoch, Landeshauptmann Jörg Haider hervor. So habe sich auch 2003 der heimische Tourismus in einem deutlichen Aufwärtstrend befunden. Wesentliche Erfolge habe das Land u.a. auch in der Gesundheits- und Nachbarschaftspolitik sowie bei Sozialem, Kultur und Sport verzeichnet.

Der Kärntner Tourismus steuere zunehmend auf eine Ganzjahressaison hin, sagte Haider. Im Sommer punkte man mit Events, während neue Seilbahnen und Lifte den Winter für Kärntenurlauber attraktiv machen würden. Der Ausbau des Kur- und Gesundheitstourismus mit den neuen Gesundheitszentren Bad Bleiberg und Eisenkappel würden neben erfolgreichen Projekten wie dem "Kärntner Heimatherbst" zu Saisonverlängerungen beitragen. Touristische Weichenstellungen seien 2003 auch mit dem Baubeginn des Hotel-Komplexes "Werzer neu" in Pörtschach und durch die Vertragsunterzeichnung mit der landeseigenen Hypo Alpe-Adria-Bank über den Erwerb des Schlosshotels Velden erfolgt.

Neue Gästeschichten und wirtschaftliche Vorteile könne sich Kärnten auch durch die beiden Low Cost Carrier Ryanair und Hapag-Lloyd Express erwarten, die ihre Flugverbindungen von Klagenfurt aus ständig erweitern. Neben London und drei Destinationen in Deutschland kann nunmehr auch Rom von Kärnten aus angeflogen werden. Hand in Hand damit gehe die Modernisierung des Klagenfurter Flughafens, der künftig stärker service- und kundenorientiert auftreten solle, so Haider.

Richtung Zukunft gehe es mit dem Baubeginn für das LKH Klagenfurt Neu oder der Lymphklinik Wolfsberg außerdem in der Kärntner Gesundheitspolitik. In Klagenfurt entstehe das größte und modernste Krankenhaus Österreichs, womit sich Kärnten künftig als Gesundheitszentrum in der Euro-Region präsentieren werde.

Auch im Sozialbereich sei viel für die Menschen in Kärnten erreicht worden, sagte der Landeshauptmann. Mit der Auszahlung des 15.000 Kinderschecks habe sich Kärnten abermals als "Familienland Nummer Eins" präsentiert. Für die ältere Generation sei die Alten-und Pflegeheimoffensive fortgesetzt worden, auch gab es wieder den Heizkostenzuschuss und Gratis-Impfaktionen. Mit dem Start des Pilotprojektes "Alt werden zu Hause" habe Kärnten vorbildlich für ganz Österreich ein Konzept für menschenwürdiges Altern in gewohnter Umgebung vorgelegt.

Im vergangenen Jahr habe Kärnten außerdem viele Gelegenheiten genutzt, die Freundschaft und Zusammenarbeit mit den Nachbarn im Alpen-Adria-Raum zu intensivieren. Ziel sei es, eine gemeinsame "Euro-Region als Antwort auf den Brüsseler Zentralismus" zu bilden, bekräftigte der Landeshauptmann. In diesem Sinne sei neben verschiedensten gemeinsamen Projekten mit u.a. Friaul-Julisch Venetien, Kroatien und der Steiermark die Errichtung eines "Hauses der Regionen" in Brüssel geplant.

Ein Highlight im Bereich der Kultur war für den Landeshauptmann vor allem die Ernennung von Renato Zanella zum künstlerischen Leiter der Wörthersee-Bühne. Der Ballettdirektor und Chefchoreograph der Wiener Staatsoper solle für eine Neupositionierung der Bühne sorgen und den langfristigen Aufbau von Wörthersee-Festspielen forcieren. Des weiteren strich der Kulturreferent den Ausbau des Kärntner Musikschulwerkes hervor, das nunmehr 60 Ortsmusikstellen vorweise, während die Schülerzahlen seit 1999 von 6.300 auf 11.000 gestiegen seien.

Nach dem Zuschlag für die Fußball-Europameisterschaft 2008 an Österreich und die Schweiz wurde Mitte November der EM-Stadionneubau in Klagenfurt vertraglich fixiert, nannte der Landeshauptmann ein wichtiges Ereignis aus dem vergangenen Sportjahr. Die Grundsatzvereinbarung für die Finanzierung des neuen Klagenfurter EM-Stadions umfasse auch ein Ballsportkompetenzzentrum mit einer Fußballakademie.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002