Arik Brauer 75 Jahre

Wien (OTS) - Arik Brauer feiert am 4. Jänner 2004 seinen 75. Geburtstag. Der prominente Vertreter der Schule des phantastischen Realismus verknüpft in seinen Bildern Mythen, Märchen, phantastische Welten zu - farben- und formenfreudigen Kompositionen. Als Maler erfolgreich erreichte auch als Sänger von ihm selbst komponierter und getexteter Lieder große Popularität.

Arik Brauer wurde am 4. Jänner 1929 in Wien geboren. 1942 bis 1945 wurde er wegen seiner jüdischen Herkunft verfolgt und zur Zwangsarbeit verpflichtet. Nach dem Krieg studierte er gemeinsam mit Ernst Fuchs und Anton Lehmden an der Akademie der bildenden Künste in Wien und begann ein Wanderleben als Maler, Sänger und Tänzer, das ich durch Europa und Afrika führte. Von 1958 bis 1964 lebte er in Paris und siedelte sich 1964 in Israel an, wo er heute ebenso einen Wohnsitz hat wie in Wien.

Neben seinem umfangreichen Oeuvre als Maler hat der vielseitige Künstler als Bühnen- und Kostümbildner gearbeitet, ein Wohnhaus der Stadt Wien gestaltet und auch Entwürfe für Augarten Porzellan gemacht. Seine Bilder mit ihren paradiesischen Landschaften, orientalisch anmutenden Ikonographien, romantischen Details und altmeisterlicher technischer Perfektion fanden große Anerkennung und waren in zahlreichen Ausstellungen zu sehen, derzeit läuft eine Werkschau bis 1. Februar 2004 im Kunsthaus Wien.

Arik Brauer hat auch eine lange Reihe von Preisen und Auszeichnungen erhalten, darunter den Preis der Stadt Wien für Malerei und die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003