Sternsingen 2004: Zusammenrücken - Zusammenstehen - Zusammenhalten

Wien (OTS) - Stellvertretend für ihre 90.000 Königinnen und Könige, die in den nächsten Tagen in ganz Österreich unterwegs sind, bilden 1.000 Sternsinger nach der großen Auftaktfeier zur 50. Sternsingeraktion am 27.12.2003 einen Stern am Wiener Stephansplatz.

In einer Zeit, in der Solidarität oft als Mangelware erscheint, zeigen uns die Sternsinger, wie wir unsere Welt verändern können. Inmitten der Hektik der Wiener City rücken sie zusammen und formen gemeinsam ein Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe. Der Stern symbolisiert das Engagement der Kinder für eine bessere Welt: Eine Welt mit mehr Gerechtigkeit, auf der alle Menschen menschenwürdig leben können. Dafür ziehen die Kinder seit 50 Jahren von Haus zu Haus.

Die Sternsinger tragen die Weihnachtsbotschaft in die ganze Welt hinaus und bringen Hoffnung auf eine bessere Zukunft: Solange unsere Kinder vor den Schrecken der Welt nicht resignieren, sondern gegen Ungerechtigkeit und Armut ankämpfen, können wir uns getrost ein "Gutes Neues Jahr" wünschen und auf kommende Generationen vertrauen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion, Christian Herret
Tel.: 0043/1/481 09 91 - 41; Mobiltel. 0676/88 011 - 1071
Fax: 0043/1/481 54 88
herret@dka.at
http://www.dka.at , http://www.sternsingen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002