wien.at: Grippale Infekte und Influenza

Wien (OTS) - Alle Informationen über Grippale Infekte und über die Influenza sind direkt in wien.at unter
http://www.wien.gv.at/ma15/aktiongrippe.htm abrufbar. Wie jeden
Winter treten gehäuft grippale Infekte auf, die mit Schnupfen, Husten und Fieber einhergehen. Gefördert wird das Auftreten dieser grippalen Infekte durch das kühle, feuchte Wetter und die oftmals nicht den Wetterbedingungen adäquate Bekleidung. Diese grippalen Infekte werden durch verschiedenartige Viren ausgelöst. Die Weiterverbreitung erfolgt als so genannte Tröpfcheninfektion durch Husten und Niesen, aber auch über kontaminierte Hände.

Vorbeugen

Das Risiko zu erkranken kann vermindert werden durch die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte mit gesunder, vitaminreicher Kost, Bewegung im Freien sowie den Temperaturbedingungen im Freien und in geschlossenen Räumen angepasste Kleidung.

Die Weiterverbreitung der Viren kann durch Hygienemaßnahmen des/der Erkrankten (wie häufiges Händewaschen) reduziert werden. Die Viren werden oft durch Hände geben an andere Menschen übertragen, da der/die Erkrankte beim Husten oder beim Niesen die Hände vor den Mund hält und die Viren an den Händen haften bleiben.

Eine spezifische Vorbeugung oder Behandlung gibt es nicht. Die gängigen Mittel aus der Apotheke können die einzelnen Beschwerden zumindest lindern.

Influenza: Impfen hilft

Zu unterscheiden von den auftretenden grippalen Infekten ist die Influenza (echte Grippe). Sie ist eine hochfieberhafte Viruserkrankung der Atemwege, die mit zahlreichen Komplikationen wie Lungenentzündung, Herzmuskelentzündung, Kreislaufbeschwerden, aber auch Nervenentzündung einhergehen kann. Immer wieder sterben Personen an der Influenza und ihren Spätfolgen.
Besonders gefährdet sind Personen über 60 Jahre und Personen mit chronischen Krankheiten.

Jeden Winter kommt es zu mehr oder weniger ausgedehnten Influenza-Epidemien. Gegen die Influenza gibt es eine wirksame Impfung, die außer den besonders gefährdeten Personen jedem zu empfehlen ist, der sich oder seine Familie schützen möchte. Impfaktion.

Weitere Informationen:
o wien.at: http://www.wien.gv.at/ma15/aktiongrippe.htm
(Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004