Wiener Vorlesungen: Rückblick auf 2003

Wien (OTS) - Insgesamt 47 gut besuchte Veranstaltungen kann das
Team der Wiener Vorlesungen für das zu Ende gehende Jahr verbuchen. Für die Vorlesungen aus den Bereichen der Gesellschaft, Politik und Kultur konnten u.a. Personen, wie Eric J. Hobsbawn, Gerald Stourzh, Dieter Hoffmann-Axthelm, Beate Winkler und Edith Saurer gewonnen werden.

Zu den weiteren Höhepunkten des Jahres 2003 zählt die 1. Wiener Kindervorlesung mit dem Physiker Anton Zeilinger, an der über 300 Kinder teilnahmen. Das Martin Buber Kolleg der Wiener Vorlesungen brachte einen Vorlesungszyklus von Eveline Goodman-Thau zum jüdischen Erbe Europas. Die Wiener Karl Kraus-Vorlesungen zur Kulturkritik wurden heuer mit einem Vortrag des Schriftstellers Erwin Riess über die gesellschaftliche Bedeutung behinderter Menschen fortgesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt galt der Theorie und Praxis der Cultural Studies.

Für 2004 sind Vorlesungen u.a. mit Ralf Dahrendorf, Ute Frevert und Jürgen Habermas geplant. Die Schwerpunkt-Vorlesungen, darunter auch die Kinder-Schiene, werden ebenso fortgesetzt.
(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003