"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Lernfähige Politik?" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 29. Dezember 2003

Innsbruck (OTS) - Geraume Zeit hindurch ging es mit beträchtlicher ideologischer Aufladung um die Ganztagsschule. In der Hitze der Debatte blendeten führende ÖVP-Politiker reihenweise geänderte Lebenswelten aus, bemühten biedermeierliche Idyllen. Dann kam allmähliches Erwachen: Man ortete Nachholbedarf bei Nachmittagsbetreuung. Bis zum Schuljahr 2005/2006 will Ministerin Gehrer zusätzlich 10.000 Betreuungsplätze schaffen.
Mittlerweile hat sich das Thema "Sitzenbleiben oder Aufsteigen" mit neuer Vehemenz als großer Reibebaum in den Vordergrund geschoben. Die einen sprechen von Mittelalter-Pädagogik und der Keule des Wiederholens einer Klasse. Gehrer und andere argumentieren mit dem logischen Zwang zur Leistung, auf den man möglichst früh und adäquat vorbereiten müsse. Zwischen den beiden Fronten liegt viel Wahrheit:
Dass der schulischen Beurteilung auch subjektive Züge anhaften, dass andere europäische Länder mit Erfolg neue Wege eingeschlagen haben. Im Gegensatz zur unsäglichen Ganztagsschuldebatte geht beim Match "Sitzenbleiben oder Aufsteigen" der Graben auch durch die ressortverantwortliche ÖVP. Die Bildungsministerin zeigte sich schon vor Wochen nicht allzu begeistert von der Forderung des Bildungssprechers Amon, Schüler sollten auch mit zwei "Nicht genügend" aufsteigen können, wenn sie die negativen Fächer im nächsten Halbjahr nachholen.
Das Wiederholen von Schulstufen praktisch abzuschaffen, war auch eine der Empfehlungen der von Gehrer eingesetzten Zukunftskommission für das Schulwesen. Die Experten bekamen viel Beifall: Verbesserung der Bildungsqualität war glaubhaft ihr zentrales Anliegen. Erstaunlich unideologisch wurde in dem Papier analysiert, wo Stärken liegen und was verbesserungsfähig sei. Doch was wird am Ende tatsächlich umgesetzt?

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001