"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Gadaffis Rechnung" (Von Foo Weissmann)

Ausgabe vom 22. Dezember 2003

Innsbruck (OTS) - Die Überraschung ist gelungen: Dass ausgerechnet Bush, Blair und Gaddafi in stiller Diplomatie ein Weihnachtsgeschenk vorbereiten, hat wohl niemand erwartet. Es ist ein wichtiges Signal am Ende eines Jahres, das von Krieg, Terror und Entfremdung geprägt war.
Der schillernde Wüstensohn Gaddafi hat erneut eine Wende vollzogen. Seine Versuche, sich zum Führer der arabischen oder der afrikanischen Welt aufzuschwingen, sind gescheitert. Über seine jetzigen Motive kann nur spekuliert werden. Esdürfte um Machterhalt, Geld und Anerkennung gehen. Das Ende der Isolierung eröffnet dem ölreichen Land ein breites Geschäftsfeld, zugleich teilt Gaddafi mit dem Westen die Sorge vor Islamisten. Seine Hilfe gegen El-Kaida und Co. ist nicht selbstlos.
Für Gaddafi stimmt die Rechnung: Sein Verlust hält sich in Grenzen -wenn man den Geheimdienstberichten glauben darf, steckten Libyens Waffenprogramme in den Kinderschuhen. Für den Verzicht darauf winkt hingegen ein großer politischer Gewinn.
Das Schicksal Saddam Husseins mag den Gaddafi in seiner Strategie bestärkt haben. Doch sein Bemühen um Entspannung und ausländischen Beifall hat schon Jahre früher begonnen. Er hätte diesen Weg vermutlich auch ohne Irak-Krieg weiter beschritten.
Bush und Blair ist ein bemerkenswerter Beitrag für Frieden und Sicherheit gelungen. Ob aber Gaddafis Einlenken den Irak-Krieg bestätigt, wie Washington und London behaupten, darf bezweifelt werden. Ebensogut könnte man das Gegenteil herauslesen - dass nämlich auch Diplomatie zum Erfolg führen kann.
Der Iran hat nach einer diplomatischen Initiative von Großbritannien, Frankreich und Deutschland eingelenkt. Nordkorea, der dritte Staat auf Bushs Achse des Bösen, sucht ebenfalls Verhandlungen. Für den Machterhalt ist fast jedes Regime bereit, auf verbotene Waffen zu verzichten. Die Eindämmung von Massenvernichtungswaffen geht auch ohne Krieg.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001