Grüne/Holub: Haider-Unbelehrbarkeit unfassbar - "Spuk wird am 7. März sein verdientes Ende finden"

OTS (Klagenfurt) - "Die Unbelehrbarkeit von LH Haider ist einmal mehr unfassbar und zeigen mittlerweile pathologische Züge", kritisiert der Landessprecher der Kärntner Grünen, Rolf Holub, heute Haiders Aussagen im Standard-Interview.

Haider hatte darin seine unglaublichen Aussagen zur Festnahme von Saddam Hussein und die Gleichsetzung Israels mit einer Diktatur als "völlig richtig" verteidigt. Holub: "Haider soll mit seinen irrationalen Rundumschlägen aufhören." Der Grün-Landessprecher fordert Auskunft über die Abmachung mit der ÖVP, in dem diese sich offenbar verpflichtet hat, Haider erneut zum Landeshauptmann zu wählen, wenn die FPÖ im Gegenzug die VP-Präsidentschaftskandidatin Ferrero-Waldner unterstützt.

"Es ist nichts Neues, dass der Täter Haider versucht, sich als Opfer darzustellen. Die Zeiten, in denen diese Wahrheitsverdrehung Erfolg hatte, sind Gott sei Dank vorbei. Der Haider-Spuk wird am 7. März sein verdientes Ende finden", so Holub-abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Hohenberger, Pressesprecher der Kärntner Grünen, 0664-5308186

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002