ÖAMTC: Erste Weihnachtsreisewelle rollt

Wartezeiten an Grenzen Richtung Ungarn, Staus in Vorarlberg, Salzburg und Oberösterreich

Wien (ÖAMTC-Presse) - Wie erwartet rollt nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale auf den Transitrouten in Österreich die erste Reisewelle im heurigen Weihnachtsverkehr. Ausgelöst wurde der starke Reiseverkehr am Samstag vor allem durch den Ferienbeginn in fast allen deutschen Bundesländern.

Schon seit den frühen Morgenstunden mussten sich laut ÖAMTC Autoreisende Richtung Ungarn an den Grenzübergängen gedulden. Am späten Vormittag betrug die Wartezeit bei Nickelsdorf bis zu drei Stunden und bei Heiligenkreuz etwa zwei Stunden.

Im Bundesland Salzburg kamen die Kolonnen auf der Tauern Autobahn (A 10) Richtung Süden zwischen Salzburg/Süd und dem Knoten Ennstal nur noch langsam voran, so der ÖAMTC.

In Vorarlberg bildete sich auf der Rheintal Autobahn (A 14) vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz ein Rückstau, der mehrere Kilometer weit bis Hörbranz zurück reichte.

In Oberösterreich standen die Kolonnen nach Angaben des ÖAMTC auf der Pyhrnpass Straße (B 138) vor Kirchdorf Richtung Süden auf mehreren Kilometern Länge immer wieder still.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Un, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002