Kabas: RH-Bericht zeigt Notwendigkeit, Hanusch-Krankenhaus wirtschaftlich zu führen!

FP fordert Ausschreibung des Hanusch-Krankenhauses zum Verkauf, um das medizinische Angebot für die Wienerinnen und Wiener zu sichern

Wien, 2003-12-19 (fpd) - Der nun vorliegende Bericht des Rechnungshofes zum Hanusch-Krankenhaus bestätigt die dringliche Notwendigkeit, dieses Spital endlich wirtschaftlich zu führen, so heute der Klubbmann der Wiener Freiheitlichen Mag. Hilmar Kabas. ****

Die im Bericht dokumentierte, grobe "Unwirtschaftlichkeit" zeige, daß ein Sozialversicherungsträger nicht die erforderliche Kompetenz für die ökonomische Führung eines Krankenhauses habe.

Vor diesem Hintergrund forderte Kabas, die sofortige Ausschreibung zum Verkaufes des Hanusch-Krankenhauses, damit dieses Spital, welches medizinische Spitzenleistung biete, für die Wienerinnen und Wiener erhalten bleibe. (Schluß) HV nnnn

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien 4000-81794

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007