Woller zu Theaterreform: "Richtungsweisender Beschluss in der Wiener Kulturpolitik!"

Wien (SPW-K) - "Die heutigen Beschlüsse über die Einrichtung eines Fonds für Kunst im öffentlichen Raum und das Leitbild zur Wiener Theaterreform sind richtungsweisend für die Kulturpolitik dieser Stadt", sagte heuet der Kultursprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Ernst Woller, im Rahmen der Aktuellen Stunde im Wiener Gemeinderat. "Wesentlich ist auch, dass dabei ein Konsens aller Parteien erzielt werden konnte." ***

Das Leitbild zur Wiener Theaterreform werde zur Sicherung des vielfältigen Theaterangebotes der Stadt Wien beitragen, so Woller weiter. "Der heutige Beschluss ist ein gute Basis für diese Reform, weil sie auf klaren und transparenten Förderstrukturen aufgebaut ist." So werde unter anderem durch die Möglichkeit der Konzeptförderung die Spartentrennung und die Trennung zwischen großen und kleinen Häusern sowie Freien Gruppen überwunden.

"Wir wollen noch mehr WienerInnen für das Theater begeistern", so Woller. "Das heute mit breitem Konsens beschlossene Leitbild hat für die Stadt eine ähnliche Bedeutung wie der Stadtenwicklungsplan oder der Masterplan Verkehr!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Fax: (01) 4000-99-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001