Broukal zu Consemüller: Forschungsquote in Deutschland wesentlich höher als in Österreich

Wien (SK) Als "traurig" bezeichnete SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal die Tatsache, dass sich ein anerkannter Fachmann wie Knut Consemüller vom Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFT) selbst mit seinen jüngsten Aussagen zur Forschung zu einem Polemiker herabstufe. Consemüller hatte behauptet, dass Österreich im Vergleich zu Deutschland in einer glücklichen Lage sei. Dazu Broukal Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ: "Während die Forschungsquote in Österreich 1,96 Prozent beträgt, liegt sie in Deutschland bei etwa 2,43 Prozent und ist damit um 25 Prozent höher als in Österreich. Es ist also unbestritten, dass Österreich für die Forschung weit weniger ausgibt. Daran kann nicht gerüttelt werden." Statt sich an den deutschen Budgetproblem zu reiben, sollte Consemüller lieber darauf schauen, dass die österreichische Bundesregierung ihre Forschungsversprechen endlich einlöst. **** (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003