Kranzl: Tag der Migranten am 18. Dezember

Fremdarbeiter sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor

St. Pölten, (SPI) - Am 18. Dezember wird wieder der "Tag der Migranten" begangen. Vor 13 Jahren wurde die "Internationale Konvention zum Schutze der Rechte aller Wanderarbeiter und deren Familienmitglieder" von der UN-Vollversammlung verabschiedet. In Österreich gibt es mit Stand Ende November 13.083 Asylwerber, davon 3.535 in Niederösterreich, was einem Gesamtanteil von 27 % entspricht. Niederösterreich müsste laut Bundesministerium für Inneres eine Sollquote von 20% tragen. Diese wird um 7% bzw. um 891 Personen übererfüllt. Trotz mancher Ängste und Vorurteile gegenüber ausländischen Mitbürgern durch die Gesellschaft darf aber nicht vergessen werden, dass viele Tätigkeiten z. B. im Gesundheits- und Tourismusbereich, in der Landwirtschaft sowie in der Baubranche nicht erledigt werden könnten, würden diese Arbeiten nicht von MigrantInnen übernommen werden. "Viele Migranten sind schon sehr lange in unserem Land. Gerade zur Weihnachtszeit sollten wir Solidarität mit Ihnen zeigen und sie in unsere Gesellschaft integrieren" so Soziallandesrätin Christa Kranzl.
(Schluss) df

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesregierung
Pressedienst LR Christa Kranzl
Dieter Freiberger
0664/830 43 07

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003