ARGE ALP-Preis 2004: "architektur-formen-alpen-gestalten"

LH Sausgruber: 15.000 Euro für ausgezeichnete Projekte

Bregenz (VLK) – Der mit 15.000 Euro dotierte ARGE ALP-Preis 2004 steht unter dem Motto "architektur-formen-alpen-
gestalten". Damit will, so Landeshauptmann Herbert
Sausgruber, die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP)
vor allem "innovative Projekte, die auch auf die
Bedürfnisse der Menschen in ihrem unmittelbaren Lebensraum eingehen, auszeichnen". ****

"Der Alpenraum ist", so Sausgruber, "ein besonders
sensibler Lebensraum, der die Bewohner seit jeher zu einem nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen herausfordert". Der Gestaltung des Lebens- und Wirtschaftsumfeldes der
ansässigen Bevölkerung und vorallem der Architektur kommt
daher eine entscheidende Bedeutung zu. Abseits der Architekturpreise, die in der Regel Einzelprojekte
auszeichnen, geht es der ARGE ALP bei diesem Preis um die
Bewertung von langfristigen Konzepten.

3 Kategorien – prominent besetzte Jury

Teilnahmeberechtigt sind alle Bauherren, Architekten,
Planer, Unternehmer sowie Städte, Gemeinden, Verbände und Regionalverwaltungen aus dem Gebiet der ARGE-ALP-Länder.
Der ARGE ALP-Preis 2004 wird in drei Kategorien
ausgeschrieben:
- Unternehmenskultur mit entsprechendem Stellenwert für
moderne Architektur und nachhaltige Raumgestaltung
- Nachhaltige Konzepte von Städten und Gemeinden unter
Einbindung moderner Architektur und raumplanerischer
Strategien
- Nachhaltige Konzepte von Regionen unter Einbindung
moderner Architektur und raumplanerischer Strategien

Einreichungen können bis Freitag, 12. März 2004 an die
ARGE ALP-Geschäftsstelle, Landhaus, A-6020 Innsbruck
(Kennwort "ARGE ALP-Preis 2004") erfolgen. Detaillierte Informationen gibt's unter www.argealp.org oder persönlich
bei Peter Marte, Landespressestelle, Landhaus, Telefon 05574/511-20130 E-Mail peter.marte@vorarlberg.at.

Der prominent besetzten Jury steht der Tiroler
Landeshauptmann und derzeitige ARGE-ALP-Vorsitzende Herwig
van Staa vor, Vorarlberg ist durch den Raumplaner und
Architekten Gert Dünser vertreten. Die Preisverleihung
erfolgt im Rahmen der Konferenz der Regierungschefs der
ARGE ALP am Freitag, 25. Juni 2004 in Tirol.

ARGE ALP

In der 1972 gegründeten Arbeitsgemeinschaft Alpenländer arbeiten die deutschen Länder Bayern und Baden-Württemberg,
die Schweizer Kantone Graubünden, St. Gallen und Tessin,
aus Italien Trient, Südtirol und die Lombardei sowie die österreichischen Länder Tirol, Salzburg und Vorarlberg
zusammen.
(ug/pam,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006