Neue Fachleute in den Vorarlberger Kunstkommissionen

LR Bischof: Kontinuität und "frischer Wind"

Bregenz (VLK) – Die Kunstkommissionen beraten die Landesregierung in Einzelfragen der Kunstförderung. "Sie
spielen eine wichtige Rolle in der qualitativen Beurteilung
der zahlreichen kulturellen und künstlerischen Projekte und Initiativen, die es in Vorarlberg erfreulicherweise gibt.
Und die Qualität ist das entscheidende Kriterium, wenn es
um eine öffentliche Unterstützung geht.", so
Kulturlandesrat Hans-Peter Bischof. Heute, Dienstag, hat
die Landesregierung eine personelle Neubesetzung
beschlossen. ****

Mit den Kunstkommissionen sorgen wir dafür, dass in
Vorarlberg kulturelle und künstlerische Freiheit
unangetastet sowie die Objektivität in Fragen der
Kulturförderung gewahrt bleiben, betonte Landesrat Bischof
die große Bedeutung dieser Gremien, die in fünf Bereichen eingerichtet sind: Bildende und Angewandte Kunst sowie
Fotografie, Darstellende Kunst, Literatur, Musik und Film.

Die Mitglieder der Kunstkommissionen werden jeweils für
die Dauer von drei Jahren, und zwar höchstens zwei Mal,
bestellt. Da immer die Hälfte der Personen abgelöst wird,
ist einerseits die notwendige Kontinuität sicher gestellt
und wird andererseits für "frischen Wind" gesorgt. Denn
neue Fachleute stehen auch immer für neue Sichtweisen und Standpunkte. Von besonderer Bedeutung für Landesrat Bischof
ist es auch, dass Experten aus dem benachbarten Ausland für
diese Tätigkeit gewonnen werden konnten, die sowohl ihre internationale Erfahrung in die Diskussionen einbringen als
auch die regionalen Gegebenheiten kennen. Das sich
wandelnde Erscheinungsbild unserer Kulturlandschaft wird
auch dadurch widergespiegelt, dass ab jetzt in drei der
fünf Kunstkommissionen mehr Frauen als Männer vertreten
sind.
(hh/tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004